20. September 2013

Zoo-Belegschaft in Münster trauert um langjährigen Kollegen

Münster (dpa) - Der Allwetterzoo Münster trauert um den Tierpfleger, der von einem Tiger getötet wurde. Der Kollege habe über Jahrzehnte einen «starken Platz in der Belegschaft» gehabt, sagte Zoodirektor Jörg Adler. Im Zoo liegt ein Kondolenzbuch aus, in das sich auch Besucher eintragen können. Der Tierpfleger hatte nach bisherigen Erkenntnissen gestern beim Füttern vergessen, eine Luke des Käfigs zu schließen. Der Tiger konnte durch die offene Luke zurück ins Gehege gelangen, das der Mann gerade reinigen wollte.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Regierungskoalition

In dieser Woche starten in Berlin die Gespräche über eine schwarz-gelb-grüne Regierungskoalition. Werden CDU, CSU, FDP und Grüne ein Jamaika-Bündnis hinbekommen?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil