14. Mai 2013

Zschäpe macht keine Angaben zur Person

München (dpa) - Die Hauptangeklagte im NSU-Prozess, Beate Zschäpe, bleibt vor Gericht bei ihrem Schweigen. «Sie wird keine Angaben zur Person machen», sagte ihr Verteidiger Wolfgang Heer vor dem Münchner Oberlandesgericht (OLG).

Die 38-Jährige soll mit Uwe Böhnhardt und Uwe Mundlos den «Nationalsozialistischen Untergrund» (NSU) gebildet haben. Der Terrorzelle werden die Morde an neun türkisch- und griechischstämmigen Kleingewerbetreibenden und einer deutschen Polizistin zur Last gelegt. Zschäpe ist der Mittäterschaft angeklagt - ihr droht lebenslange Haft.

Pressemitteilung zur Anklageerhebung

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Weniger Zucker

Über die Pläne von Ernährungsministerin Julia Klöckner (CDU) für weniger Zucker, Fett und Salz in Fertigprodukten gibt es Streit. Soll der Staat Regeln für weniger Zucker in Lebensmitteln aufstellen?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil