17. Juli 2013

Zug kracht in Auto: 13 Verletzte und Millionenschaden

Kellmünz (dpa) - Unfall an Bahnübergang in Bayern: Bei der Kollision einer Regionalbahn mit einem Auto im schwäbischen Kellmünz sind 13 Menschen verletzt worden, drei von ihnen schwer. Nach dem Aufprall entgleiste der vordere Zugteil, kippte nach etwa 100 Metern um und landete in einem Vorgarten. Die 46-jährigen Autofahrerin wurde bei dem Unglück schwer verletzt, sie musste von der Feuerwehr aus ihrem Fahrzeug befreit werden. Der Schaden wird auf 3,5 Millionen Euro geschätzt. Der Bahnübergang war nur mit Blinklichtern gesichert.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Weniger Zucker

Über die Pläne von Ernährungsministerin Julia Klöckner (CDU) für weniger Zucker, Fett und Salz in Fertigprodukten gibt es Streit. Soll der Staat Regeln für weniger Zucker in Lebensmitteln aufstellen?

UMFRAGE
Trainerentlassung

War die Entlassung von VfB-Trainer Tayfun Korkut richtig oder falsch?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil