13. April 2012

Zug prallte wahrscheinlich auf stehenden Bagger

Offenbach (dpa) - Bei dem schweren Zugunglück in der Nähe von Offenbach ist der Regionalzug ersten Erkenntnissen zufolge gegen das stehende Baufahrzeug geprallt. Das teilte die Bahn mit. Bei dem Unglück starben in der Nacht drei Menschen und 13 wurden verletzt. Polizei und Eisenbahnbundesamt ermitteln. Das Baufahrzeug war nach Bahnangaben auf dem Weg zu einer gut zwei Kilometer entfernten Baustelle. Die Regionalbahn schob den Bagger nach dem Aufprall 400 Meter über das Gleis, das Baufahrzeug bohrte sich in den Führerstand. Der Lokführer und zwei Bauarbeiter starben.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Landesregierung

Sind sie mit der Arbeit der grün-schwarzen Landesregierung zufrieden?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil