04. Mai 2012

Zusammenstöße von Armee und Demonstranten in Kairo

Kairo (dpa) - Ägypten kommt nicht zur Ruhe: In Kairo gingen heute vor dem Verteidigungsministerium Demonstranten und Soldaten aufeinander los, es gab mehr als ein Dutzend Verletzte. Die Armee setzte Wasserwerfer und Tränengas ein. Der Protest richtete sich gegen den Obersten Militärrat, der nach dem Rücktritt von Präsident Husni Mubarak im Februar 2011 die Macht übernommen hatte. Die Generäle hatten erklärt, sie würden keine Demonstrationen mehr vor dem Ministerium dulden, nachdem es gestern zu blutigen Ausschreitungen gekommen war.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
WELLNESS & GESUNDHEIT
Miss & Mr Ludwigsburg 2017 by extra
Digitale Beilage
Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil