19. Juni 2014

Zwei Boote vor Malaysia verunglückt - Dutzende Vermisste

Kuala Lumpur (dpa) - Innerhalb von 24 Stunden sind vor der Küste Malaysias zwei Fischerboote mit überwiegend illegalen Migranten aus Indonesien verunglückt. An Bord waren Indonesier auf dem Rückweg in ihre Heimat, um den muslimischen Fastenmonat Ramadan mit ihren Familien zu verbringen. Das erste Boot kenterte in der Nacht zum Mittwoch. Elf Passagiere des Bootes wurden bislang tot geborgen und 23 werden noch vermisst, wie die Meeresbehörde MMEA mitteilte. Das zweite Boot kenterte 24 Stunden später. Neun Menschen werden vermisst.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
DFB-Krise

Das WM-Desaster wird wohl keine personellen Konsequenzen in der DFB-Spitze nach sich ziehen. Halten Sie die Aufarbeitung in dieser Form für erfolgversprechend?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil