13. August 2017

Zwei Bundesligisten scheitern im DFB-Pokal

Berlin (dpa) - Zwei Fußball-Bundesligisten haben die erste Runde im DFB-Pokal nicht überstanden. Der Hamburger SV unterlag trotz langer zahlenmäßiger Überlegenheit bei Drittligist VfL Osnabrück mit 1:3. Auch der FC Augsburg ist ausgeschieden nach einem 0:2 in Magdeburg. Der VfB Stuttgart schrammte hingegen knapp an einer Blamage vorbei. Die Schwaben gewannen bei Regionalligist Energie Cottbus mit 6:5 nach Elfmeterschießen. Auch die anderen Erstligisten setzten sich durch: RB Leipzig mit 5:0 gegen Dorfmerkingen, Hannover 96 beim Bonner SC mit 6:2 und der VfL Wolfsburg gewann 1:0 in Eintracht Norderstedt.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Regierungskoalition

In dieser Woche starten in Berlin die Gespräche über eine schwarz-gelb-grüne Regierungskoalition. Werden CDU, CSU, FDP und Grüne ein Jamaika-Bündnis hinbekommen?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil