17. August 2012

Zwei Jahre Haft für Pussy Riot

Moskau (dpa) - Drei Mitglieder der Punkband Pussy Riot müssen nach ihrem Protest gegen Kremlchef Wladimir Putin in einer Kirche für je zwei Jahre in Haft. Die Richterin begründete das Strafmaß mit Rowdytum aus religiösem Hass. Die Untersuchungshaft von knapp sechs Monaten werde angerechnet. Die Anwälte von Pussy Riot wollen das Urteil anfechten. Vor dem Gericht protestierten Anhänger der Künstlerinnen. Es gab Dutzende Festnahmen. Die Organisation Amnesty International erkennt die Frauen als politische Gefangene an.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Regierungskoalition

In dieser Woche starten in Berlin die Gespräche über eine schwarz-gelb-grüne Regierungskoalition. Werden CDU, CSU, FDP und Grüne ein Jamaika-Bündnis hinbekommen?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil