15. Juni 2012

Zwei Kinder beim Spielen unter Stein begraben - Lebensgefahr

Berlin (dpa) - Schreckliches Ende eines Klassenausflugs: Zwei Kinder sind beim Spielen in einem Berliner Park unter einem riesigen Stein begraben und lebensgefährlich verletzt worden. Die Schüler hielten sich bei dem Ausflug in einer Art trockengelegtem Flussbett auf, in dem mehrere Findlinge standen. Ein etwa eine halbe Tonne schwerer Granitblock sei plötzlich auf die beiden Schüler gestürzt und habe sie unter sich begraben, berichtete ein Feuerwehrsprecher. Spaziergängern sei es dann gelungen, den Findling anzuheben und die etwa zehn Jahre alten Schüler herauszuziehen.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Handy im Auto

Wie halten Sie es mit der Handy-Nutzung im Auto? In meinem Auto benutze ich mein Handy....

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil