10. August 2018

Zwei Kinder nach Sturz in Regenrückhaltebecken gestorben

Glinde (dpa) - Nach einem Sturz in ein Regenrückhaltebecken in Glinde bei Hamburg sind zwei Kinder gestorben. Sie waren zu dem Teich gelaufen, während ihre Eltern in einem Gottesdienst waren. Ersthelfer hätten die Kinder noch aus dem Wasser gezogen und mit Reanimationsmaßnahmen begonnen, sagte ein Polizeisprecher. Die beiden Jungen im Alter von fünf und sechs waren bewusstlos und schwebten in Lebensgefahr. Sie wurden in ein Hamburger Krankenhaus gebracht, starben aber wenig später.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Weniger Zucker

Über die Pläne von Ernährungsministerin Julia Klöckner (CDU) für weniger Zucker, Fett und Salz in Fertigprodukten gibt es Streit. Soll der Staat Regeln für weniger Zucker in Lebensmitteln aufstellen?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil