09. Dezember 2012

Zwei Menschen sterben bei Protesten der Opposition in Bangladesch

Dhaka (dpa) - Bei landesweiten Demonstrationen in Bangladesch für eine faire Wahl sind zwei Menschen getötet worden. Ein Passant sei beim Zusammenstoß verfeindeter politischer Gruppen in der Hauptstadt Dhaka zu Tode geprügelt worden, sagte ein Polizist. Ein lokaler Führer der Islamisten kam nach Angaben seiner Partei in Sirajganj 150 Kilometer nordwestlich von Dhaka ums Leben. An mehreren Orten im Land gerieten Aktivisten mit der Polizei aneinander, setzten Autos in Brand und bauten Straßenbarrikaden. Zu den Protesten hatten Oppositionsparteien aufgerufen.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil