12. Mai 2013

Zwei Spanier im Westen Mexikos getötet

Mexiko-Stadt (dpa) - Im Westen Mexikos sind zwei Spanier getötet worden. Die Leichen der Männer seien mit mehreren Schussverletzungen in im Bundesstaat Sinaloa entdeckt worden, teilte die örtliche Staatsanwaltschaft mit. Ermittler hätten die Toten aus einem Auto in einem Bewässerungskanal geborgen. Die Männer im Alter von 57 und 58 Jahren seien geschäftlich in der Region unterwegs gewesen. Sinaloa ist die Heimat mehrerer führender Drogenbosse und wird in weiten Teilen von den Kartellen kontrolliert.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Trainerentlassung

War die Entlassung von VfB-Trainer Tayfun Korkut richtig oder falsch?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil