25. Dezember 2012

Zwei Tote bei missglückter Notlandung in Birma

Rangun (dpa) - Zwei Menschen sind bei einer missglückten Notlandung eines Flugzeugs im Nordosten Birmas ums Leben gekommen. Neun Passagiere und zwei Besatzungsmitglieder wurden verletzt, darunter sollen zwei US-Amerikaner, zwei Briten und einen Koreaner sein. Das Unglück passierte etwa drei Kilometer vom Flughafen Heho entfernt. Eine Maschine der birmanischen Fluglinie Air Bagan mit 71 Menschen an Bord hatte versucht, notzulanden. Ein elfjähriges Kind an Bord kam dabei ums Leben, am Boden starb ein Motorradfahrer.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
DFB-Krise

Das WM-Desaster wird wohl keine personellen Konsequenzen in der DFB-Spitze nach sich ziehen. Halten Sie die Aufarbeitung in dieser Form für erfolgversprechend?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil