22. Oktober 2013

Zwei Tote nach Schüssen an US-Schule - Schütze war zwölf

San Francisco (dpa) - Ein Zwölfjähriger hat in den USA einen Lehrer erschossen. Wie die Polizei im US-Staat Nevada bekannt gab, brachte der Junge die halbautomatische Waffe gestern von zu Hause mit und tötete den Lehrer kurz vor Unterrichtsbeginn. Zwei ebenfalls zwölfjährige traf er in der Schulter und im Unterleib. Ihr Zustand sei aber stabil, sagte die Polizei. Augenzeugen sagten aus, der Lehrer habe Schülern zu Hilfe kommen wollen und sei deswegen gestorben.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Regierungskoalition

In dieser Woche starten in Berlin die Gespräche über eine schwarz-gelb-grüne Regierungskoalition. Werden CDU, CSU, FDP und Grüne ein Jamaika-Bündnis hinbekommen?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil