23. Februar 2017

Zwei deutsche Archäologen in Nigeria entführt

Abuja (dpa) - In Nigeria sind zwei deutsche Archäologen entführt worden. Die Forscher hätten nördlich der Hauptstadt Abuja Feldforschung betrieben, erklärte ein lokaler Polizeisprecher. Es sei bislang unklar, wer hinter der Entführung stecke. Die Archäologen erforschten in der Gegend demnach in Zusammenarbeit mit örtlichen Forschern Terrakotta-Figuren und andere Kunstgegenstände der Nok-Kultur. Entführungen sind in der Region keine Seltenheit. Zumeist handelt es sich bei den Tätern um Kriminelle, die Lösegeld fordern.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Weniger Zucker

Über die Pläne von Ernährungsministerin Julia Klöckner (CDU) für weniger Zucker, Fett und Salz in Fertigprodukten gibt es Streit. Soll der Staat Regeln für weniger Zucker in Lebensmitteln aufstellen?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil