14. Juli 2013

Zwei verdächtige Dosen nahe der Bundesanwaltschaft

Karlsruhe (dpa) - In Karlsruhe haben zwei verdächtige Dosen in der Nähe der Bundesanwaltschaft für Aufregung gesorgt. Spezialisten des Landeskriminalamtes rückten an, um die beiden Gegenstände zu untersuchen. Die Dosen stellten sich als harmlos heraus. Um jede Gefahr auszuschließen, hatte die Polizei die Gegend weiträumig abgesperrt. Die Dosen wurden unter anderem mit einem Wasserstrahl beschossen, um festzustellen, ob sich explosives Material darin befindet.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Weniger Zucker

Über die Pläne von Ernährungsministerin Julia Klöckner (CDU) für weniger Zucker, Fett und Salz in Fertigprodukten gibt es Streit. Soll der Staat Regeln für weniger Zucker in Lebensmitteln aufstellen?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil