19. April 2012

Zweiter Prozess gegen Timoschenko eröffnet

Kiew (dpa) - Ein halbes Jahr nach ihrer Verurteilung wegen Amtsmissbrauchs muss sich die kranke ukrainische Ex-Regierungschefin Julia Timoschenko erneut in einem Verfahren verantworten. Der Oppositionsführerin drohen wegen Steuerhinterziehung und Veruntreuung zwölf Jahre Haft. Die 51-Jährige weigerte sich aus gesundheitlichen Gründen, am Prozessauftakt teilzunehmen. Nach Ansicht des Neurologen Karl Max Einhäupl von der Berliner Charité ist Timoschenko verhandlungsunfähig. Vor dem Gerichts-Gebäude demonstrierten nach Polizeiangaben rund 4000 Unterstützer und Gegner Timoschenkos.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
Quiz zur Woche der Armut
WELLNESS & GESUNDHEIT
Digitale Beilage
Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil