19. April 2012

Zweiter Prozess gegen Timoschenko eröffnet

Kiew (dpa) - Ein halbes Jahr nach ihrer Verurteilung wegen Amtsmissbrauchs muss sich die kranke ukrainische Ex-Regierungschefin Julia Timoschenko erneut in einem Verfahren verantworten. Der Oppositionsführerin drohen wegen Steuerhinterziehung und Veruntreuung zwölf Jahre Haft. Die 51-Jährige weigerte sich aus gesundheitlichen Gründen, am Prozessauftakt teilzunehmen. Nach Ansicht des Neurologen Karl Max Einhäupl von der Berliner Charité ist Timoschenko verhandlungsunfähig. Vor dem Gerichts-Gebäude demonstrierten nach Polizeiangaben rund 4000 Unterstützer und Gegner Timoschenkos.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
Die schönsten Seiten des Kreises
UMFRAGE
Tonne statt Kochtopf

Wie häufig werfen Sie Lebensmittel weg?

Zeitschriftenvorteil