15. Juni 2012

Zweiter Toter durch Legionärskrankheit in Schottland

Edinburgh (dpa) - Im schottischen Edinburgh ist ein zweiter Mann an den Folgen der Legionärskrankheit gestorben. Er hatte jedoch auch Vorerkrankungen. Das teilte die schottische Gesundheitsbehörde mit. Woher der Erreger stammt, sei weiterhin unklar. Inzwischen seien 40 Fälle bestätigt, bei weiteren 48 Erkrankten bestehe der Verdacht, dass es sich um den Erreger handele. Vor eineinhalb Wochen war ein 56 Jahre alter Mann an der Krankheit gestorben. Auch er hatte Vorerkrankungen. Die Legionärskrankheit löst Symptome wie Fieber, Muskelschmerzen, Kopfschmerz und Hustenreiz aus.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE (beendet)
Landesregierung

Sind sie mit der Arbeit der grün-schwarzen Landesregierung zufrieden?

Ja
25%
Nein
70%
Ich weiß nicht
5%
Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil