16. Januar 2016

Zwölf Festnahmen im Zusammenhang mit Anschlag in Jakarta

Jakarta (dpa) - Im Zusammenhang mit den blutigen Terroranschlägen in der Hauptstadt Jakarta hat die indonesische Polizei nach eigenen Angaben zwölf Personen festgenommen. Die Festgenommenen stünden im Verdacht, Mitglieder einer Gruppe um Bahrun Naim zu sein, einem indonesischen Kämpfer der Terrormiliz IS, hieß es. Naim gilt als Drahtzieher der Anschläge vom Donnerstag, bei denen mindestens zwei Zivilisten getötet wurden. Das Informationsministerium ließ inzwischen mindestens elf extremistische Webseiten und Blogs sperren.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Trainerentlassung

War die Entlassung von VfB-Trainer Tayfun Korkut richtig oder falsch?

Digitale Beilage
Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil