22. Mai 2012

Zwölf Tote bei Verkehrsunfall in Albanien

Belgrad (dpa) - Bei einem schweren Verkehrsunfall im Süden Albaniens sind mindestens zwölf Menschen ums Leben gekommen. Ein Bus mit Studentinnen sei im Gebirge bei der Stadt Saranda von der Straße abgekommen und 80 Meter in die Tiefe gestürzt, berichteten lokale Medien in Tirana unter Berufung auf die Polizei. 22 weitere junge Frauen wurden verletzt. Alle Opfer seien Studentinnen der Universität in der Stadt Elbasan. Die Unfallursache ist noch ungeklärt. Die Regierung ordnete für heute Staatstrauer an.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE (beendet)
Landesregierung

Sind sie mit der Arbeit der grün-schwarzen Landesregierung zufrieden?

Ja
25%
Nein
70%
Ich weiß nicht
5%
Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil