31. Dezember 2013

Zyklon erreicht australische Küste

Sydney (dpa) - Ein mächtiger Zyklon ist in der Nacht über die australische Westküste hereingebrochen. Das Unwetter brachte heftige Regenfälle, doch die befürchtete Sturmflut blieb aus, weil Ebbe herrschte, wie die Behörden berichteten. Im Küstenort Wickham mit 1800 Einwohnern riss der Wind Dächer fort. Aus der Bergbauregion im Hinterland wurden keine größeren Schäden gemeldet. Dort wird Eisenerz abgebaut. Australien ist der größte Exporteur der Welt. Aus Vorsicht hatten die Bergbaufirmen die Verschiffung für einen Tag eingestellt.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Weniger Zucker

Über die Pläne von Ernährungsministerin Julia Klöckner (CDU) für weniger Zucker, Fett und Salz in Fertigprodukten gibt es Streit. Soll der Staat Regeln für weniger Zucker in Lebensmitteln aufstellen?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil