04. März 2013

Zypern lässt Geldwäsche-Regeln prüfen

Brüssel (dpa) - Zypern wird seine Regeln zur Geldwäsche-Bekämpfung von neutraler Stelle überprüfen lassen. Das vereinbarte die neue Regierung des Landes mit der Eurogruppe in Brüssel. Damit kommt die Regierung insbesondere deutschen Forderungen nach. Seit Monaten gibt es Vorwürfe, wonach Zypern in Europa ein Zentrum der Geldwäsche ist. Zypern steht vor der Pleite und braucht dringend Geld von der EU. Die Regeln, mit denen Zypern gegen Geldwäsche vorgeht, soll ein Privatunternehmen überprüfen.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
SPD-Abstimmung über die Große Koalition

Wie werden Ihrer Meinung nach die SPD-Mitglieder entscheiden?

Aus- und Weiterbildung
Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil