20. November 2016

Zyperngespräche werden in der Schweiz fortgesetzt

Mont Pèlerin (dpa) - Die Gespräche zur Überwindung der Teilung Zyperns sind nach einer gut einwöchigen Pause in der Schweiz  fortgesetzt worden. Die Volksgruppenführer der griechischen und der türkischen Zyprer, Nikos Anastasiades und Mustafa Akinci, kamen am Morgen abgeschirmt von der Öffentlichkeit im schweizerischen Mont Pèlerin zusammen. Das berichtet das zyprische Staatsfernsehen. Unter der Schirmherrschaft der UN sprechen sie über eine Wiedervereinigung der seit mehr als vier Jahrzehnten geteilten Mittelmeerinsel.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
UMFRAGE
Aufreger Montagsspiele

Welche Bundesliga-Wochentage favorisieren Sie?

Anzeige
UMFRAGE
Facebook

Die Empörung über den Datenskandal bei Facebook ist groß. Wie reagieren Sie?

UMFRAGE (beendet)
Umrüstung

Wer sollte für die Umrüstung der Dieselautos bezahlen?

Autohersteller
86%
Staat
10%
Autobesitzer
4%
Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil