23. März 2013

Zyperns Staatsbankrott rückt näher -Schwierige Gespräche mit Troika

Nikosia (dpa) - Der Staatsbankrott rückt immer näher, dennoch lässt sich Zypern viel Zeit. Auch heute stand noch kein Termin für die erwartete Abstimmung des Parlaments über die umstrittene Zwangsabgabe auf Sparkonten fest. Mit ihr soll Zypern seinen Beitrag zur Sanierung der Staatsfinanzen abrunden. Bei den Verhandlungen der Regierung in Nikosia mit der Geldgeber-Troika aus EU, EZB und IWF zeichnet sich keine schnelle Einigung ab. Nach Medienberichten stellt die IWF-Vertreterin «immer wieder neue Forderungen». Morgen will in Brüssel die Eurogruppe über Zypern beraten.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Jamaika-Sondierung geplatzt

Wie soll es nach dem Abbruch der Jamaika-Koalition Ihrer Meinung nach weitergehen, wofür sind Sie?

WELLNESS & GESUNDHEIT
Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil