Logo

Betreuung von Kleinkindern

Der Freundeskreis Asyl in Besigheim sucht neue Mitstreiter für die Bereiche Patenschaften und Begleitung zu Behörden.

Ludwigsburg. Zusätzliche Ehrenamtliche werden aber vor allem bei der Kleinkindbetreuung gebraucht. Hintergrund ist, dass in nächster Zeit weitere Flüchtlingsfamilien mit kleinen Kindern nach Besigheim kommen. Während die Eltern einen Sprachkurs besuchen, müssen die Kinder der Flüchtlinge betreut werden. Hinzu komme, dass künftig zwei Ehrenamtliche nötig sind, wenn mehrere Kinder betreut werden, momentan reiche dazu eine Person, erläutert Annemarie Öhlschläger vom Freundeskreis im Gespräch mit unserer Zeitung.

Kinder bis drei Jahre

Die Kinder sind in der Regel einige Monate bis drei Jahre alt – bis sie in den Kindergarten gehen. Die Betreuung findet derzeit dreimal pro Woche für eineinhalb Stunden im Paul-Gerhardt-Haus statt. Dort steht den Ehrenamtlichen – aktuell sind es elf Frauen – auch ein Raum zur Verfügung.

Wer sich beim Freundeskreis in der Kleinkindbetreuung engagieren will, muss keine großen Voraussetzungen erfüllen: „Wir freuen uns auf Frauen, junge Leute und ausdrücklich auch auf Männer, die Freude am Umgang mit kleinen Kindern haben“, sagt Annemarie Öhlschläger. Pädagogische Erfahrung sei nicht nötig. Frei entscheiden könnten die Ehrenamtlichen auch, wie sie die Zeit mit den Kindern verbringen. Oft unternehme man zum Beispiel einen Spaziergang mit dem Kinderwagen.

Info: Wer sich engagieren will, meldet sich unter Telefon 3 38 33. (ck)