Logo

Blühmischungen an Feldwegen helfen Rebhuhn, Lerche & Co.

Sie stehen gemeinsam hinter dem Biotopverbund Feldwege in Ingersheim (von links): Johanna Klebe (LEV), Karin Zimmer (Gemeinderätin, BUND), Karl Seitz (Gemeinderat, Landwirt), Steffen Seitz (Landwirt), Simone Lehnert (Bürgermeisterin), Andreas Luithar
Sie stehen gemeinsam hinter dem Biotopverbund Feldwege in Ingersheim (von links): Johanna Klebe (LEV), Karin Zimmer (Gemeinderätin, BUND), Karl Seitz (Gemeinderat, Landwirt), Steffen Seitz (Landwirt), Simone Lehnert (Bürgermeisterin), Andreas Luithar
Die Gemeinde Ingersheim hat über fünf Kilometer Feldwege in Zusammenarbeit mit örtlichen Landwirten, dem Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) und dem Landschaftserhaltungsverband (LEV) Kreis Ludwigsburg mit einer Blühmischung eingesät. Das soll gefährdeten Feldvögeln Nahrung und Deckung bieten und die Artenvielfalt bei den Insekten steigern.