Logo

Ausbildungsmesse

Die bam knackt Besucherrekord

Die 17. bam startete gestern mit einem Erfolg: Am ersten Tag der Berufsausbildungsmesse kamen 4000 Interessierte ins Forum am Schlosspark – ein Rekord.

Besucher kriegen am Stand der Sozialstation Gerlingen gezeigt, wie man eine Spritze setzt.
Besucher kriegen am Stand der Sozialstation Gerlingen gezeigt, wie man eine Spritze setzt.
Besucher kriegen am Stand der Sozialstation Gerlingen gezeigt, wie man eine Spritze setzt.
Besucher kriegen am Stand der Sozialstation Gerlingen gezeigt, wie man eine Spritze setzt.

Ludwigsburg. Manchmal braucht es mehr als nur Informationen über eine Berufsausbildung, um Jugendliche an den eigenen Stand zu locken. Das weiß auch Axel Weiß von der Bäckerei und Konditorei Trölsch. „Wir haben extra Torten gemacht. Wir wollen zeigen: Man kann auch kreativ sein“, sagt der Bäcker, der mit seinen Kollegen auf der Berufsausbildungsmesse bam für das eigene Handwerk wirbt. Dafür dürfen angehende Azubis auch selbst mit anpacken und sich darin üben, Brezelteig in die richtige Form zu bringen.

Fast jeder der 135 teilnehmenden Betriebe setzt auf Mitmachangebote, Ausstellungsstücke, Musik oder kleine Geschenke, wenn es darum geht, die Aufmerksamkeit der Jugendlichen auf den eigenen Stand im Ludwigsburger Forum am Schlosspark zu lenken.

Davon, dass sich der Aufwand lohnt, ist Katharina Stohrer, die den Stand der Drogeriekette dm betreut, überzeugt. Letztlich komme man so ins Gespräch mit den Jugendlichen. „Und eine Kollegin von mir hat schon drei Leute von Messen eingestellt“, sagt Stohrer. Auch Lars Heichel vom Autohaus Janiak weiß die Möglichkeiten, die den Jugendlichen bei der bam geboten werden, zu schätzen. „Ich bereue es, solche Angebote früher nicht selbst wahrgenommen zu haben“, erzählt der 23-Jährige, der selbst in der Ausbildung ist und mit angehenden Azubis Erfahrungen austauscht.

Besonders in diesem Jahr ist der Andrang auf die bam besonders groß. Ralf Litschke, Vorsitzender des bam-Vereins, schätzt, dass 4000 Besucher gestern den Weg ins Forum gefunden haben – so viele wie noch nie. Auch wenn Litschke heute weniger Besucher erwartet, sei das kein schlechtes Zeichen. „Dafür wird die Qualität der Gespräche höher.“

Landrat Rainer Haas, der Schirmherr der Veranstaltung, hat gestern die bam eröffnet. „Die bam bietet für Jugendliche eine hervorragende Möglichkeit, die Ausbildungsbetriebe im Kreis kennenzulernen und sich über die Vielzahl an Ausbildungsberufen zu informieren“, betont er. Die bam ist die größte Ausbildungsmesse im Kreis Ludwigsburg. Haas freut sich, dass die Zahl der teilnehmenden Ausbildungsbetriebe sowie die Besucherzahlen von Jahr zu Jahr ansteigen. „Dieses Jahr haben wir uns erneut gesteigert und mit über 200 ausgestellten Berufszielen und 135 teilnehmenden Betrieben und Einrichtungen einen weiteren Höhepunkt erreicht.“

Info: Heute geht es mit der bam im Forum weiter (9 bis 14 Uhr).

Autor: