Logo

Einsatz für mehr soziale Gerechtigkeit

Eine große Feier zum Jubiläum von gleich mehreren VdK-Ortsverbänden in der Region sowie der VdK-Gemeinschaft Besigheim-Neckartal hat am Samstag in der Gemmrigheimer Festhalle stattgefunden.

350_0900_15840_CONEBlechblaeserBesigheim.jpg
Für Unterhaltung ist beim Jubiläum gesorgt: ob mit dem Besigheimer Blechbläser-Quartett ...
350_0900_15841_CONEManfredBuck.jpg
Blicken zurück: Kreisvorsitzender Manfred Buck und Fräulein Helga Kurrle. Fotos: Oliver Bürkle
350_0900_15842_CONEKunstradBesigheim.jpg
... oder den Kunstradfahrern des RSV.
350_0900_15843_CONEEllenSchlotterbeck.jpg
Blicken zurück: Kreisvorsitzender Manfred Buck und Fräulein Helga Kurrle. Fotos: Oliver Bürkle

Ludwigsburg. Der Sozialverband VdK Deutschland hat eine lange Geschichte. Schon 1945, kurz nach dem Zweiten Weltkrieg formierten sich die ersten Regionalverbände. Am Samstag feierten die Ortsverbände Besigheim, Gemmrigheim, Hessigheim-Ottmarsheim und Walheim in der Gemmrigheimer Festhalle gemeinsam ihr 70-jähriges Bestehen mit Unterhaltung durch den Musikverein, das Besigheimer Blechbläser-Quartett, die Jugendgruppe Kunstradfahren des RSV Besigheim und die Rollstuhl-Tanzgruppe des 1. TC Ludwigsburg.

Ellen Schlotterbeck als Fräulein Helga Kurrle brachte sich mit einem humorvollen Rückblick auf die VdK-Geschichte in der Region ein. Durch das Programm führte Nicole Kaden. Zudem begingen die Ortsverbände den 40. Geburtstag der VdK-Gemeinschaft-Neckartal.

Im Mittelpunkt der Arbeit stehen die Verteidigung sozialer Gerechtigkeit und Solidarität sowie der Erhalt der Sicherungssysteme für zukünftige Generationen gegenüber der Politik. Auf Lokalebene ist sein Ziel, dass sich die Mitglieder gegenseitig in sozialen Belangen unterstützen, Kontakte pflegen und gemeinsame Veranstaltungen genießen. „Sie sind die Lobby für Menschen, die Hilfe brauchen. Dank Ihnen gibt es Mitmenschlichkeit vor der Haustür“, sagte Jörg Frauhammer, der im Namen der Gemeinde und Vereine sprach.

Manfred Buck, Vorsitzender des VdK-Kreisverbands Ludwigsburg, war ebenfalls als Gratulant nach Gemmrigheim gekommen. Er gab einen Rückblick auf die Geschichte des Verbands und dessen Leistungen: „Herausragendes Ereignis war die Einführung einer umlagefinanzierten Pflegeversicherung unter dem Dach der gesetzlichen Krankenversicherung im Jahr 1995. Dem beharrlichen Wirken des VdK ist es maßgeblich zu verdanken, dass es seit damals eine fünfte Säule der sozialen Sicherungssysteme gibt.“ Außerdem überbrachte Buck die Kreisverbandsgrüße an die Jubilare und deren Vorstände – Gerhard Kleinknecht (VdK-Gemeinschaft), Heinz Kaden (VdK Gemmrigheim), Karl Reichert (VdK Besigheim), Wolfgang Leder (VdK Hessigheim-Ottmarsheim) und Gerlinde Zehender (VdK Walheim).