Logo

03 Uhr

Erholsam schlafen mit einem individuellen Bettsystem

Lutz und Laura schweben um drei Uhr morgens wie auf Wolke sieben. Tochter Leonie schlummert im Kinderbettchen. Entspannt erholen sich alle auf den Matratzen, die sie bei Osterburg Matratzen in Benningen gekauft haben. Eine Entscheidung, die sie seither keine einzige Minute bereuten.

350_0008_2655986_Osterberatung140
Wer erholsam und gesund schlafen möchte, sollte sein Bettsystem regelmäßig erneuern. Bei Osterburg Matratzen erhält jeder Kunde in einer persönlichen Beratung sein individuelles Schlafsystem konfiguriert. Foto: tupf
350_0008_2655985_Osteraussen37
350_0008_2655983_Osterfamilienbett34
03 Uhr. Körper und Geist regenerieren im Tiefschlaf. Sie tanken wertvolle Energie für den nächsten Tag. – Über erholsamen, entspannten Schlaf freuen sich auch Laura und Lutz. Die Rückenprobleme, die Lutz lange Zeit begleiteten, beeinträchtigen ihn mittlerweile kaum mehr. Auch Lauras Nackenverspannungen sind beinahe weg. Beide verweisen in diesem Zusammenhang auf ihr neues Boxspringbett von Osterburg Matratzen in Benningen – das stützt und entlastet zugleich.

Das Ehepaar hatte sich die Zeit für eine ausgiebige Beratung durch die geschulten Osterburg-Berater genommen. „Jeder Mensch ist anders gebaut“, erklärt Geschäftsführerin Gaby Breckle. Das müsse bei einem Bettsystem aus Matratze und Lattenrost berücksichtigt werden. Ebenso wie die bevorzugte Schlafposition. Bei Osterburg Matratzen bekommt daher jeder sein individuelles Schlafsystem konfiguriert.

Viele Faktoren sind beim Kauf eines Bettsystems zu berücksichtigen

Lutz ist groß und hat einen breiten Brustkorb. Er schläft am liebsten auf dem Bauch. Laura dagegen ist zierlich und schläft gern auf der Seite. Diese und weitere Informationen tragen die Fachberater bei Osterburg Matratzen in einem Vorgespräch zusammen, bevor es ans Probeliegen geht.

„Ein erholsamer Schlaf hat viele Stellschrauben“, sagt Matthias Kosma, Sohn von Gaby Breckle. Er rät Kunden, sich vor einer Entscheidung für ein Bettsystem rund eine Stunde Zeit zu nehmen. Denn es gelte, viele Faktoren zu berücksichtigen: Neben der Statur des Kunden sind dessen Liegegewohnheiten, seine Beschwerden und die persönlichen Vorlieben zu berücksichtigen. Auch die Frage, wie man sich gerne bettet – weicher oder lieber etwas härter –, ist hier wichtig. „Jeder hat das Recht, eine Prinzessin auf der Erbse zu sein“, erklärt Nadine Kosma, Schwiegertochter von Gaby

Breckle, mit einem Augenzwinkern.

Ganz wichtig ist bei der Entscheidung für ein neues Bettsystem das Probeliegen. Hier kann der Kunde seine Favoriten wählen und die Osterburg-Mitarbeiter beobachten mit geschultem Auge, ob die Wirbelsäule in allen Lagen auch tatsächlich gerade liegt, der Körper druckfrei entlastet und unterstützt wird. Das sind die wichtigsten Grundlagen für erholsamen Schlaf.

Am besten kommen Kunden ausgeruht zum Probeliegen, weil dann der Körper wacher ist und sensibler Rückmeldungen gibt. Hilfreich ist, Informationen zu persönlichen Gewohnheiten und dem jetzigen Bett mitzubringen.

In deutschen Schlafzimmern finden sich wahre Methusalems, scherzt Gaby Breckle mit Blick auf die Ausstattung. Dabei sollten Bettsysteme spätestens alle zehn Jahre getauscht werden, so der Tipp von Osterburg-Matratzen. Denn sie liegen sich – wenngleich langsam – mit der Zeit durch. Auch die Anatomie des Nutzers ändert sich über die Jahre und erfordert immer wieder eine Anpassung des Bettsystems.

Hängt das Bett durch, müssen die Muskeln die ganze Nacht durcharbeiten, statt zu regenerieren. Die Folge sind oft Verspannungen und Kopfschmerzen. „Das zu vermeiden, sollte einem die Investition in ein neues Bett wert sein.“

Alles rund ums Bett – von der Bettwäsche bis zum Schlafanzug

Dass Ausgeschlafene, gut erholte Menschen deutlich leistungsfähiger sind, das belegen zahlreiche wissenschaftliche Studien. Grundlage dafür sind gute, individuell auf den Körper abgestimmte Schlafsysteme. Die bestehen aus drei aufeinander abgestimmten Komponenten: Dem Lattenrost oder der Unterfederung der Matratze, der Matratze selbst und idealerweise einem Nacken- oder Seitenschläferkissen. „Sie sollten immer miteinander getauscht werden, damit sie ihre volle Wirkung entfalten können“, empfiehlt Gaby Breckle.

Dazu gibt es bei Osterburg alles rund ums Bett von der Wäsche über Zudecken bis zum Schlafanzug. Auch für Babys.

Kontakt

Osterburg Matratzen
Hirschmann-Ring 12
71726 Benningen
Telefon: (0 71 44) 84 30 90
info@osterburgmatratzen.de
Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag: 10 bis 18 Uhr
Samstag: 9.30 bis 13.30

Mehr Infos unter:
www.osterburgmatratzen.de