Logo

Friseure sind sauer auf Landesregierung

Eine Kundin zeigt bei einem Friseur auf ihrem Handy das Ergebnis eines Corona-Schnelltests. Dieser Nachweis ist auch bei Friseurbesuchen im Landkreis nötig.Foto: Bernd Weißbrod/dpa
Eine Kundin zeigt bei einem Friseur auf ihrem Handy das Ergebnis eines Corona-Schnelltests. Dieser Nachweis ist auch bei Friseurbesuchen im Landkreis nötig.Foto: Bernd Weißbrod/dpa
Die Friseure sind sauer: Ihre Kunden müssen vor dem Besuch einen Schnelltest vorlegen. Dieser darf allerdings nicht beim Friseur abgelegt werden, sondern muss bei einer offiziellen Stelle gemacht werden. So steht es in der Landesverordnung. Die Friseurinnung will jetzt eine schnelle Lösung, denn erste Betriebe im Landkreis wollen schon ganz zumachen.