Logo

FV Kirchheim Zweiter bei VfL-Turnier

Nach 15 Jahren hat die Fußball-Abteilung des VfL jetzt wieder ein Hallenturnier veranstaltet. Nach dem Motto „Aller Anfang ist schwer“ wurden aus zehn Mannschaften sieben: Der TSV Bönnigheim hatte eine Woche zuvor seine Teilnahme abgesagt, der Veranstalter daraufhin ein Team zurückgezogen, um zwei Vierergruppen bilden zu können. Nachdem der SKV Erligheim zwei Tage vor Beginn auch abgesagt hatte, waren alle Planungen über den Haufen geworfen. Abteilungsleiter Michael Strauß entschied sich notgedrungen für einen anderen Modus: Jeder gegen jeden. Das Turnier begann um 10.30 Uhr, und dauerte beinahe zwei Stunden länger als zuvor geplant. Dies war kein Nachteil, denn die sportlichen Leistungen waren sehr sehenswert. Viele technische Feinheiten und vor allem viele Tore gab es zu sehen. Die besten Mannschaften, die Kreisliga A-Teams NK Croatia Bietigheim, FV Kirchheim und SV Pattonville, belegten die ersten drei Plätze.

Ludwigsburg. Croatia Bietigheim gewann alle sechs Spiele. Kirchheim siegte außer gegen Croatia auch immer, Pattonville kam auf vier Siege. Der VfL Gemmrigheim siegte gegen den VfB Vaihingen und gegen TSV Ottmarsheim und wurde Vierter. Nicht gut lief es für den Gastgeber VfL gegen Kirchheim, die Partie wurde mit 0:7 verloren, etwas heftig in nur zwölf Minuten. Der TSV Ottmarsheim wurde nach einem 2:1 gegen den TSV Kleinsachsenheim und einem 1:1 gegen Vaihingen noch Sechster, wobei beim TSV, mit einigen älteren Akteuren angetreten, der Spaß klar im Vordergrund stand.

Im kommenden Jahr soll es eine Neuauflage geben. Wünschenswert wäre, wenn Lokalmatadoren wie Besigheim, Hessigheim und Walheim sich ebenfalls daran beteiligen würden. (gg)