Logo

deutsche eishockey-liga 2

Gaudets Rückkehr nach Bietigheim

Er hat die bislang erfolgreichste Zeit bei den Bietigheim Steelers geprägt und kommt heute Abend um 20 Uhr zurück in die Ege Trans-Arena: Kevin Gaudet ist seit dieser Saison Trainer des Eishockey-Zweitligisten Tölzer Löwen.

Bandenchef in Bad Tölz: Kevin Gaudet spielt heute mit seinem neuen Verein bei seinem Ex-Club Bietigheim.Foto: Baumann
Bandenchef in Bad Tölz: Kevin Gaudet spielt heute mit seinem neuen Verein bei seinem Ex-Club Bietigheim. Foto: Baumann

Bietigheim-Bissingen. Von 2011 bis 2018 feierten die Steelers unter dem Kanadier Gaudet drei Meisterschaften und zwei Pokalsiege, ehe sich die Schwaben aus Einsparungsgründen von ihrem Erfolgscoach trennten. Nach einem kurzen und von unterschiedlichen Auffassungen geprägten Gastspiel beim DEL-Club Nürnberg Ice Tigers nahmen Ende Mai die ambitionierten Tölzer Löwen Gaudet unter Vertrag.

Auch fünf ehemalige Bietigheimer Spieler tragen jetzt das Trikot des bayerischen Traditionsclubs: Die beiden Torhüter Sinisa Martinovic und Andreas Mechel, Verteidiger Andreas Schwarz sowie die Stürmer Shawn Weller und Tyler McNeely.

Mit 15 Punkten aus neun Spielen liegt Bad Tölz auf Platz sieben, mit zwei Zählern Rückstand auf die drittplatzierten Steelers. Beide Teams mussten am vergangenen Sonntag Rückschläge verdauen. Die Löwen unterlagen Frankfurt auf eigenem Eis mit 2:5 (Gaudet: „Die Jungs haben gekämpft, aber wir hatten keine Chance zu gewinnen“), Bietigheim scheiterte beim 2:3 in Weißwasser letztendlich an Füchse-Keeper Mac Carruth, der mit 50 Paraden glänzte.

Immerhin glückte Bietigheims Youngster, dem 18 Jahre alten Robert Kneisler, sein erstes Tor in der DEL 2, aber Trainer Hugo Boisvert wusste, warum sein Team am Ende leer ausging: „Im Powerplay muss man treffen, sonst wird man bestraft und das war in Weißwasser der Fall.“

Nach dem heutigen Heimspiel gegen Bad Tölz folgt für die Steelers am Sonntag die Reise nach Sachsen. Um 17 Uhr sind dann die Eispiraten Crimmitschau Gastgeber für die Schwaben.

Autor: