Logo

Hochbauinvestitionen so hoch wie

Nicht ohne Stolz hat gestern Oberbürgermeister Gerd Maisch laufende Hochbauprojekte im Rahmen einer Sommerpressefahrt vorgestellt. Mehr als 20 Millionen Euro investiert die Stadt dieses Jahr. So viel wie nie.

Kurz vor der Fertigstellung ist ein in Holzmodulbauweise erstellter Kindergarten in Horrheim.Foto: Alfred Drossel
Kurz vor der Fertigstellung ist ein in Holzmodulbauweise erstellter Kindergarten in Horrheim. Foto: Alfred Drossel

Vaihingen. „Alle Projekte können wir ohne Kredite stemmen“, unterstreicht der Oberbürgermeister. Dabei werde der städtische Haushalt nicht überfordert. Allerdings, so räumt Maisch ein, „auf Dauer können wir das nicht machen. Künftig wird die Stadt auf Sicht fahren müssen.“

Mit über zehn Millionen Euro ist der Neubau der Sporthalle am Alten Postweg das derzeit größte Hochbauprojekt. Der Neubau der Sporthalle ist als kompakter, funktionaler und sehr wirtschaftlicher Hallenbau in Holzelementbauweise konzipiert. Er gliedert sich in eine Dreifeld-Sporthalle mit Zuschauerbereich, einen dreigeschossigen Funktionsbereich und einen Mehrzwecktrakt mit Foyer und Multifunktionsraum. Alle Nutzungsbereiche werden unter einem gemeinsamen Dach vereint. Der Baukörper fügt sich harmonisch in das vorhandene Ensemble von Friedrich-Abel-Gymnasium und der 1-2-3-Halle ein.

Für 1,2 Millionen Euro erweitert die Stadt in Horrheim das Kindergartenangebot. Der Neubau ist im Garten des bestehenden Kindergartens und der Grundschule entstanden. Die Architektur und die verwendeten Materialien sind außergewöhnlich. „Mit dieser Qualität haben wir nicht nur ein Provisorium geschaffen“, sagt Maisch zu dem in Holzmodulbauweise errichten Neubau in seiner kubischen Form.

Anders die Erweiterung des Kindergartens im Stadtteil Roßwag. Am bestehenden Gebäude wird angebaut und der Bestandskindergarten saniert. Steigende Geburtenzahlen und die Verlegung des Schulbeginns haben die Stadt in Zugzwang gebracht.

Die Nachfrage nach Ganztagesbetreuungsplätzen sei unvermindert groß, betont Maisch. Der Kindergarten Roßwag bekommt für 1,6 Millionen Euro einen Anbau, dass künftig anstatt der 35 Kinder mehr als doppelt so viele Kinder Platz haben. Ende des Jahres können die Kinder wieder in ihren Kindergarten zurückkehren; während der Bauzeit sind sie im evangelischen Gemeindehaus untergekommen.

Auf den neuesten Stand der Technik gebracht werden die Fachräume der Ferdinand-Steinbeis-Realschule. Abschnittsweise werden in den Ferien Chemie-, Physik- und Vorbereitungsräume saniert. Die Stadt investiert dabei 1,6 Millionen Euro. „621000 Euro kommen über das Kommunalinvestitionsfördergesetz“, freut sich der Oberbürgermeister.

Mit knapp 1,2 Millionen Euro Kosten schlägt der Neubau der Brücke über den Kreuzbach in der Sonnenbergstraße im Stadtteil Aurich zu Buche. Die fast fertige Betonbrücke ersetzt eine steinerne Bogenbrücke und eine Fußgängerbrücke. Der Neubau ist für den Verbindungsverkehr im Stadtteil wichtig. Vaihingen muss im Stadtgebiet über 70 Brücken unterhalten.

Autor: