Logo

IHK-Bezirksversammlung mit vielen Neulingen

In Ludwigsburg sind künftig von 50 Wirtschaftsvertretern immerhin 18 zum ersten Mal dabei – Konstituierende Sitzung im Januar 2021

Für die Firmen im Bezirk der IHK Ludwigsburg bleibt das wirtschaftliche Umfeld fragil. Foto: Ramona Theiss
Für die Firmen im Bezirk der IHK Ludwigsburg bleibt das wirtschaftliche Umfeld fragil. Foto: Ramona Theiss

Ludwigsburg. Die Wahl der Wirtschaftsvertreter für die Gremien der Industrie- und Handelskammer (IHK) Region Stuttgart (Vollversammlung und Bezirksversammlungen in den umliegenden Landkreisen) hat einige Überraschungen gebracht – vor allem das sehr schlechte Abschneiden der Kaktus-Initiative.

Die Kammerkritiker kamen nur noch auf 14 Sitze in der Vollversammlung, verloren also 20 Mandate (wir berichteten). Auch in der Bezirksversammlung Ludwigsburg mussten die Kakteen Federn lassen und erzielten nur acht statt wie bisher 15 Sitze. Überraschend war allerdings in Ludwigsburg auch die hohe Zahl neu gewählter Vertreter aus Firmen im Landkreis: 18 Neulinge mischen künftig in der 50-köpfigen Bezirksversammlung mit.

Das neue Gremium der IHK-Bezirkskammer Ludwigsburg wird aber erst 2021 konstituiert, und zwar am 18. Januar. Denn die Wahlperiode der bisherigen Bezirksversammlung läuft noch bis Ende des Jahres. So ist laut Bezirkskammer Mitte November nochmals eine Sitzung geplant.

Spannend wird dann im kommenden Januar die Frage sein, wer das neue Präsidium bilden wird. Denn bekanntlich scheiden der bisherige Präsident Albrecht Kruse und die Vizepräsidentin Nicole Porsch ganz aus der Kammerarbeit aus. Zumindest für den Vorsitz und den ersten Stellvertreter sind die möglichen Kandidaten klar. Dafür kommen nämlich nur die 17 Vertreter infrage, die für Ludwigsburg einen Sitz in der Vollversammlung haben; sie sind damit zugleich in der Bezirksversammlung. Zumindest ist der bisherige zweite Stellvertreter des amtierenden Präsidiums, Professor Stefan Mecheels (Chef der Hohensteiner Institute in Bönnigheim), künftig auch in der Vollversammlung – könnte also auch für den Vorsitz antreten. Gegenüber unserer Zeitung sagte er gestern immerhin: „Eine Kandidatur fürs Präsidium kann ich mir durchaus wieder vorstellen.“

Für das Präsidium in der Stuttgarter IHK-Vollversammlung hat die dort amtierende Präsidentin, Marjoke Breuning, inzwischen öffentlich angekündigt, wieder für den Vorsitz kandidieren zu wollen. In der Vollversammlung gibt es übrigens acht Neulinge aus Ludwigsburg, darunter Thomas Palus, Vorstandschef der Volksbank Ludwigsburg, die damit wieder eine Stimme in der IHK hat. Mit Ralf von Briel wird auch wieder die Firma Lotter vertreten sein, deren langjähriges Mitglied Helmut Ernst aufhört. Ebenso wird die Firma Trumpf, deren Manager Matthias Kammüller sich aus der Gremienarbeit zurückzieht, wieder in der Vollversammlung vertreten sein, nämlich mit ihrem Geschäftsführer Reinhold Groß.

Wenngleich die Kakteen in der Vollversammlung stark dezimiert sind, so bekommen sie prominente Verstärkung von dem bekannten Kammerkritiker Kai Boeddinghaus, langjähriger Geschäftsführer des Bundesverbandes für Freie Kammern, der über den Wahlbezirk Göppingen einzog. Er setzt sich seit Jahren für die Abschaffung der Pflichtmitgliedschaft bei den Industrie- und Handelskammern ein.

Neu gewählte Wirtschaftsvertreter in der IHK-Vollversammlung sind: Nina Hornung, Geschäftsführerin Pack’ndesign, Verpackungsentwicklung & Design in Ludwigsburg; Elisabeth Fischer, Geschäftsführerin Fischer Maschinenbau in Gemmrigheim; Geschäftsführer Reinhold Groß, Trumpf in Ditzingen; Xenia Troniarsky, Prokuristin ITronic GmbH Mess-, Prüf- und Automatisierungstechnik in Erdmannhausen; Patricia Schüle, Geschäftsführerin Spang GmbH in Pleidelsheim; Ralf von Briel, Geschäftsführer Gebrüder Lotter in Ludwigsburg; Stefan Schmid, Geschäftsführer Möbelhaus Schmid in Sachsenheim, und Thomas Palus, Vorstandschef Volksbank Ludwigsburg.

Die Neuen in der Bezirksversammlung Ludwigsburg: Armin Maschke, Geschäftsführer Avila Immobilien in Ludwigsburg; Florian Kaiser, Prokurist Sata in Kornwestheim; Frank Lehmann, Geschäftsführer Ensinger Mineral-Heilquellen in Vaihingen/Enz; Peter Nenninger, Geschäftsführer CNC-Bearbeitungstechnik Nenninger in Besigheim; Marcell Kempf, Geschäftsführer Suco Robert Scheuffele in Bietigheim-Bissingen; Birgitt Mockler, Inhaberin Birgitt Mockler Aromakost in Ludwigsburg; Jens Wöhler, Inhaber Jens Wöhler Industrievertretung in Bietigheim-Bissingen; Alexander Meyer, Inhaber Mylius Apotheke in Ludwigsburg; Jens Gailing, Inhaber Jens Gailing Eventmanagement in Bietigheim-Bissingen; Tillmann Strecker, Inhaber Tillmann StreckerFriedhofsgärtnerei in Sersheim und Michael Schelle, Geschäftsführer Michael Schelle Architektur Planungsgesellschaft in Ludwigsburg.

Nach einer Wahlperiode Pause ist Ehrenpräsident Heinz-Werner Schulte, Vorstandschef der Kreissparkasse Ludwigsburg, künftig wieder dabei.

Autor: