Logo

Ludwigsburg-Nord

Kurioser Schlägerei folgt Unfall

Ludwigsburg. Noch unklar sind die Umstände eines Vorfalls, der sich am Mittwoch gegen 18.25 Uhr in Ludwigsburg-Nord ereignet hat. Ein 42-Jähriger hatte mit seiner Sattelzugmaschine die B.27 verlassen und wollte im weiteren Verlauf nach links auf die Ludwigsburger Straße in Richtung Tamm einbiegen. Bevor er jedoch abbiegen konnte, musste er zunächst hinter einem weißen Kleintransporter an der Ampel halten. Plötzlich hätten sich zwei bislang unbekannte Männer dem Transporter zu Fuß genähert und schlugen laut Polizei durch das geöffnete Fahrerfenster mit Fäusten und einer Bierflasche auf den noch unbekannten Transporterlenker ein.

Durch den Angriff nahm der Transporterfahrer offenbar seinen Fuß von der Bremse und das Fahrzeug rollte rückwärts gegen die Sattelzugmaschine. Hierdurch entstand ein Schaden von etwa 500 Euro. Nach dem Vorfall fuhr der Transporter, der vermutlich ein Reutlinger (RT) Kennzeichen hatte mit hoher Geschwindigkeit Richtung Tamm. Er hat sich bisher nicht bei der Polizei gemeldet.

Zu den Angreifern liegen der Polizei ebenfalls keine weiteren Erkenntnisse vor. Der unbekannte Fahrer sowie weitere Zeugen des Vorfalls, werden gebeten, sich mit dem Polizeirevier Ludwigsburg, (0.71.41) 18.53.53, in Verbindung zu setzen. (red)