Logo

Kunstradsport

Lara Füller holt Platz drei bei ihrem Final-Debüt

Lara Füller.Foto: privat
Lara Füller. Foto: privat

Weil im Schönbuch. 180,85 standen auf der Anzeigentafel, als Kunstradfahrerin Lara Füller vom RKV Poppenweiler beim 3. German Masters in Weil im Schönbuch nach einer letzten Runde im Standsteiger rückwärts strahlend vom Fahrrad stieg. Nach der hervorragenden Kür galt es abzuwarten, wie die vier nach ihr startenden Fahrerinnen reagierten. Als sich die nächsten beiden Starterinnen hinter Füller einreihten, war klar, dass sie sich zum ersten Mal für das Finale der besten Drei im 1er-Kunstradsport qualifiziert hatte. Die weiteren Finalistinnen waren Viola Brand aus Unterweissach sowie Milena Slupina vom TSV Bernlohe.

Auch bei der Abendveranstaltung konnte Füller eine sehr gute Kür zeigen, musste allerdings einen Sturz bei der Rückwärtsserie hinnehmen und kam auf 169,65 Punkte. Sie erreichte damit Platz drei hinter Weltrekordhalterin Slupina (178,70) und Europameisterin Brand (181,97)..(red)