Logo

LKZ-Adventskalender

Erraten Sie bis Weihnachten bekannte Gebäude und Orte aus dem Kreis Ludwigsburg

Aus welchem Gebäude blickt der Fotograf? Foto: Holm Wolschendorf
Aus welchem Gebäude blickt der Fotograf? Foto: Holm Wolschendorf
350_0900_29127_Adventskalender_10.jpg

Kreis Ludwigsburg. Genau genommen öffnen wir heute keine Tür, sondern blicken aus dem Torbogen eines Gebäudes, dessen Name und Ortschaft erraten werden sollen. Es ist Teil einer Gruppe zahlreicher historischer Bauwerke mit Rang und Namen. Direkt daneben befindet sich zum Beispiel das Württemberger Haus, das im Spätmittelalter gebaut wurde und als ältestes Haus im Ort gilt. Es hat ein sehenswertes alemannisches Fachwerk, das 1978 freigelegt wurde. Beim Blick aus dem Torbogen des gesuchten Gebäudes ist rechts eine Kelter zu erkennen, die im 18. Jahrhundert erbaut wurde und heute als Veranstaltungsort dient. Links davon deutet sich hinter Bäumen versteckt eine riesige Scheuer an. Sie ist Teil eines dreigliedrigen Gebäudekomplexes, bestehend aus Schloss, Zehntscheune und einer Reikenscheuer. Wie ein Schloss sieht es wahrlich nicht aus, eher wie ein Herrenhaus mit Wirtschaftsgebäuden und großem Garten. Da macht unser Gebäude, das erraten werden soll, schon weitaus mehr her. Es handelt sich dabei laut dem Burgenexperten Frank Buchali um eine kleine Burg des einstigen Niederadels und besteht aus zwei Gebäuden. Der Zugang führte von Westen her über einen Graben, der heute zugeschüttet ist. Dann ging es durch den Torbogen, aus welchem der Fotograf die gegenüberliegende Seite abgelichtet hat. Direkt über dem Portal befindet sich übrigens ein Abtritt, durch den der Burgherr seine Notdurft fallen ließ. Ob das damals Absicht war? Schließlich konnte es theoretisch schon mal auf Besucher „herabregnen“.

Das gesuchte Gebäude wurde im 12. und 13. Jahrhundert erbaut. Der Südflügel stammt laut einer angebrachten Tafel aus dem 15. Jahrhundert. Es blickt auf eine bewegte Geschichte und eine Reihe von Besitzern zurück. Seit 1964 ist es im Eigentum der Gemeinde. Zu den einstigen Besitzern gehörten die Adelsgeschlechter von Hallweil, Breitenbach und Göler von Ravensburg. Auch die Herren Nothaft von Hochberg haben darin gewohnt.

Autor: