Logo

Qualm und Feuer dringen aus dem Heizraum

Bei einem Brand in einem Zweifamilienhaus im Vaihinger Stadtteil Enzweihingen ist am Dienstag ein Schaden von rund 30000 Euro entstanden. Die Heizanlage im Keller wurde dabei zerstört,

Feuerwehreinsatz in der Erich-Blum-Straße in Enzweihingen. Fotos: Alfred Drossel
Feuerwehreinsatz in der Erich-Blum-Straße in Enzweihingen. Foto: Alfred Drossel
Der Rauch, der aus dem Zweifamilienhaus drang, enthielt sehr viel Ruß.
Der Rauch, der aus dem Zweifamilienhaus drang, enthielt sehr viel Ruß.

Vaihingen. Das Feuer in der Erich-Blum-Straße wurde am Dienstag um 9.25 Uhr gemeldet. Als die Feuerwehr eintraf, drang dichter Rauch aus dem Gebäude, hell lodernde Flammen schlugen aus dem Kellerfenster. Löschtrupps gingen unter Atemschutz im Innern des Hauses gegen das Feuer vor. Den bisherigen Ermittlungen zufolge hatte ein Bewohner gegen 8 Uhr die kombinierte Öl-Holz-Heizung angeschürt und dabei vermutlich nicht bemerkt, dass in der Nähe gelagerte Kartonagen wohl durch Funkenflug in Brand geraten waren.

Die Bewohner des Zweifamilienhauses konnten sich gefahrlos und unverletzt in Sicherheit bringen. Die Vaihinger Wehr war mit 50 Kräften im Einsatz, die mit neun Fahrzeugen angerückt waren. Das größte Problem sei der dichte, stark rußhaltige Rauch gewesen, stellt der Vaihinger Stadtkommandant Thomas Korz fest. Aus diesem Grund habe die Feuerwehr erstmals ein neues Hygienekonzept umgesetzt: Die Einsatzkräfte mussten sich in einem Zelt entkleiden, die Kleidung wurde gereinigt. Die Ermittlungen zur Brandursache übernimmt die Vaihinger Polizei. Den entstandenen Schaden gibt sie zunächst mit 30000 Euro an.

Ermittler und Feuerwehr haben in Vaihingen derzeit einiges zu tun. Zu einem brennenden Holzschuppen war die Feuerwehr am Montag gegen 11.15 Uhr mit 17 Fahrzeugen und 65 Einsatzkräften in die Mozartstraße in Ensingen ausgerückt. Vermutlich hatte der Schuppen, in dem Brennholz aufgestapelt war, durch dort abgestellte und nicht ausgekühlte Grillkohle Feuer gefangen. Den Einsatzkräften gelang es, den Brand zu löschen. Der Holzschuppen und ein angrenzender Schuppen wurden jedoch zerstört. Der Gesamtschaden liegt bei 8000 Euro.

Am Sonntagabend musste die Wehr zu einem Brand auf dem Häckselplatz im Stadtteil Aurich ausrücken. Dort hatte aus noch ungeklärter Ursache auf einer Fläche von etwa 15 Quadratmeter Schnittgut angefangen zu brennen.

Autor: