Logo

Schlemmen für einen guten Zweck

Deutschlands größte Kürbissuppe soll auch in diesem Jahr wieder Bedürftigen aus dem Landkreis helfen

350_0900_6213_.jpg

Ludwigsburg. „Löffeln und helfen“ lautet die Devise auf der Kürbisausstellung am Aktionswochenende für das erfolgreiche LKZ-Benefizprojekt Helferherz. Rund 555 Liter dampfende, würzige Kürbissuppe werden für den guten Zweck gekocht und sollen natürlich auch verzehrt werden, denn pro verkauftem Teller gehen – wie auch im vergangenen Jahr – 50 Cent an die Aktion Helferherz der Ludwigsburger Kreiszeitung. Wenn der riesige Topf sich schließlich ganz leert, runden die Macher der Kürbisausstellung sogar auf einen Euro pro Teller auf.

Damit die Riesensuppe rechtzeitig fertig wird, beginnen Sarah Hallmann und ihr Team schon eine ganze Woche vorher mit den Vorbereitungen: Hokkaido-Kürbisse, Zwiebeln und Sellerie werden gewaschen, geschält und zerkleinert. Mit vielen anderen Zutaten und Gewürzen entsteht daraus dann eine – wie immer – wohlschmeckende Köstlichkeit.

Mit dem gespendeten Geld werden bedürftige Menschen aus dem Kreis Ludwigsburg unterstützt, denen von öffentlicher Seite nicht geholfen werden kann. Aber auch für die Besucher gilt: Mitmachen lohnt sich. Mit jedem Teller Suppe bietet sich eine Gewinnchance. Unter allen Teilnehmern werden zehn Bildbände zur beliebten SWR-Fernsehserie „Grünzeug“ mit Volker Kugel sowie zehn Dauerkarten für das Blühende Barock verlost.

Info: Deutschlands größte Kürbissuppe am 27. und 28. September, Gastronomie der Kürbisausstellung, an beiden Tagen ab 11 Uhr.