Logo

Stegner: Keine fundamentale Änderung - Einzelpunkte nachbessern

Berlin (dpa) - Der SPD-Vizevorsitzende Ralf Stegner unterstützt Forderungen aus seiner Partei nach Nachbesserungen am Sondierungsergebnis, hält grundlegende Änderungen aber für ausgeschlossen. «Verhandlungen werden nicht fundamental andere Ergebnisse bringen können», schrieb er im Internetdienst Twitter. «Aber natürlich muss in einzelnen wichtigen Punkten noch mehr kommen, wenn am Ende die Mitglieder zustimmen sollen.» Zugleich warb Stegner für die Aufnahme förmlicher Koalitionsverhandlungen mit CDU und CSU, über die ein SPD-Parteitag am kommenden Sonntag entscheidet.