Logo

Trump nimmt EU-Länder von erhöhten Zöllen aus

Washington (dpa) - US-Präsident Donald Trump hat die Länder der Europäischen Union offiziell von den seit heute geltenden Strafzöllen auf Stahl- und Aluminiumimporte ausgenommen. Die Befreiung auch für die Länder Argentinien, Brasilien, Australien, Südkorea sowie für die US-Nachbarn Mexiko und Kanada sei zunächst bis 1. Mai befristet, teilte das Weiße Haus mit. Die Mitteilung wurde acht Minuten vor Inkrafttreten der Zölle versandt. Wie das Weiße Haus weiter mitteilte, solle nun weiter verhandelt werden.