Logo

Unruhe in Steillagen wächst

Einige Wengerter haben schon aufgegeben. Denn die Pflege der Reben und das Ausbessern von Mauern kosten Kraft.Archivfoto: Alfred Drossel
Einige Wengerter haben schon aufgegeben. Denn die Pflege der Reben und das Ausbessern von Mauern kosten Kraft.Archivfoto: Alfred Drossel
Die Allianz der Steillagenwengerter wird brüchig. Jetzt gibt eines der flächenmäßig größten Mitglieder der Felsengartenkellerei Besigheim auf einen Schlag sieben Hektar Steillagenfläche in verschiedenen Lagen der Region auf. Die Unruhe unter den Wengertern wächst. Ist ein Kipppunkt erreicht?