Logo

Verkehr gefährdet: Polizei sucht rabiaten Autofahrer

Kirchheim. Weil er offenbar mehrere Verkehrsteilnehmer gefährdet hat, sucht die Polizei nun nach einem Autofahrer mit Heilbronner Kennzeichen.

Laut Mitteilung des Polizeipräsidiums Ludwigsburg war am vergangenen Freitag gegen 13.15 Uhr ein 59-Jähriger mit einem roten VW Golf zunächst auf der Bundesstraße 27 von Lauffen in Richtung Besigheim unterwegs. Auf dieser Strecke soll ein noch unbekannter Autofahrer mehrfach dicht aufgefahren sein. Nachdem der VW-Lenker in Kirchheim nach links in die Max-Eyth-Straße eingebogen war, soll der Unbekannte plötzlich beschleunigt und über die Abbiegespur zu einem Einkaufsmarkt den VW überholt haben. Anschließend zog er nach rechts, überquerte wohl noch eine durchgezogene Linie und leitete mutmaßlich eine Vollbremsung ein. Aufgrund dessen musste der 59-Jährige abbremsen, um einen Zusammenstoß zu vermeiden. Im weiteren Verlauf beschleunigte der unbekannte Autofahrer, überholte auf der Kreisstraße 1625 Höhe Gemmrigheim noch ein Auto sowie einen Lastwagen und fuhr dann in Richtung der Autobahn 81, Anschlussstelle Mundelsheim, davon. Während diesem Überholmanöver soll er ebenfalls über eine durchgezogene Linie gefahren sein und den Gegenverkehr vermutlich gefährdet haben.

Derzeit ist bekannt, dass der Unbekannte zur Tatzeit möglicherweise am Steuer eines weißen Mercedes SUV, eventuell einem GLA, mit Heilbronner Zulassung (HN) saß. Zeugen, die das Geschehen beobachtet haben oder Hinweise zum Unbekannten geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeirevier Bietigheim-Bissingen in Verbindung zu setzen, Telefon (0.71.42).40.50. Darüber hinaus werden Verkehrsteilnehmer, die durch die Fahrweise des Unbekannten gefährdet wurden, gebeten, sich ebenfalls bei der Polizei zu melden. (red)