Logo

Vermisste Julia N. ist wieder da

Die seit Montag vermisste Julia N. aus Kirchheim ist wohlauf. Gestern Nachmittag habe sie sich bei der Polizei gemeldet, teilt Peter Widenhorn, Pressesprecher des Polizeipräsidiums Ludwigsburg, mit.

Kirchheim. Die 18-Jährige war in den vergangenen Tagen offenbar freiwillig in einer therapeutischen Einrichtung, hatte anscheinend aber niemanden darüber informiert. Über die sozialen Medien habe sie mitbekommen, dass nach ihr gesucht werde, und daraufhin die Polizei kontaktiert. Sie sei wohlauf und gesund.

Deutschlandweite Anteilnahme Letzteres bestätigt auch ihr Bruder Kiet N. im Gespräch mit unserer Zeitung. Julia habe sich bei ihm gemeldet, ihr gehe es den Umständen entsprechend gut. Er bedankte sich bei allen, die bei der Suche nach ihr geholfen hätten und die private Suchmeldung im Internet zahlreich geteilt hätten. Familie und Freunde hatten, wie berichtet, mehrere Suchaktionen organisiert. Über die sozialen Medien hatte das Verschwinden der jungen Frau deutschlandweit Beachtung gefunden. Auch das sei ein Grund, warum sich Julia schließlich gemeldet hätte, ist Kiet N. überzeugt.

Am Montag war die 18-Jährige verschwunden. Sie sollte eine Prüfung in der Carl-Schaefer-Schule in Ludwigsburg ablegen, kam aber dort nicht an. Die Polizei hatte daraufhin in den vergangenen Tagen Kirchheim und Umgebung mehrfach abgesucht, auch mit Hubschraubern und Hunden. (ck)