Logo

VfL will starke Saison wiederholen

Der VfL Gemmrigheim will die klasse Saison 2014/2015 nun wenigstens bestätigen. Die Voraussetzungen dafür sind mehr als gegeben. Die lange Zeit verletzten Stammspieler Marc Ohlheiser, Marcel Muschinski und Andy Schweiker kehren zurück, dazu kommen die Neuzugänge Daniel Spahn (Spvgg Besigheim) und die Freudentaler Rainer Lederer und Torhüter Raffaele Alessandro.

Teamvorstellung VfL Gemmrigheim. Die Voraussetzungen dafür sind mehr als gegeben. Die lange Zeit verletzten Stammspieler Marc Ohlheiser, Marcel Muschinski und Andy Schweiker kehren zurück, dazu kommen die Neuzugänge Daniel Spahn (Spvgg Besigheim) und die Freudentaler Rainer Lederer und Torhüter Raffaele Alessandro.

gemmrigheim
Bildergalerien

Gemrigheim

Lederer, ein erfahrener Bezirksligaspieler, und der 37-jährige Keeper Alessandro, den Trainer Nazario Manduzio wie auch Spahn noch aus seiner Besigheimer Zeit kennt, bürgen für viel Qualität. Da Stammkeeper Panagiotis Vlachos bald am Knie operiert wird und etwa ein halbes Jahr ausfällt, erinnerte sich Manduzio an seinen Ex-Spielerkollegen Alessandro. Dazu kommen die A-Junioren Tom Klaudt, Meik Spahr und Andrej Brack. „Die fantastische letzte Saison zu wiederholen wird schwer, aber mit den zurückgekehrten Verletzten und den Neuzugängen peilen wir schon einen Platz zwischen eins und fünf an“, stapelt Manduzio fast schon etwas tief.

Beim NEB-Turnier in Walheim fehlen urlaubsbedingt einige Akteure, aber der Einzug ins Halbfinale wäre für die Grün-Weißen schon wünschenswert, auch wenn in der starken Gruppe viel Konkurrenz vorhanden ist. „Wichtig ist, dass wir uns einspielen können und von Verletzungen verschont bleiben, nicht wie vor einem Jahr, als sich Marcel Muschinski am Ende des Turniers gegen Hessigheim einen Kreuzbandriss zuzog“, hofft Manduzio. (gg)