Logo

Wein genießen, wo er gewachsen ist

Annette Fiss, Heidrun Entenmann, Christian Kopp und Dennis Bühler (von links nach rechts) präsentieren ihre Steillagenweine. Foto: Wolschendorf
Annette Fiss, Heidrun Entenmann, Christian Kopp und Dennis Bühler (von links nach rechts) präsentieren ihre Steillagenweine. Foto: Wolschendorf
Weingut Kleinle, Weinbau Kopp und die Weingärtner Marbach schenken am Sonntag ihre Ludwigsburger Weine aus

Ludwigsburg. „Steile Ludwigsburger – Weingenuss mit Weitsicht“– So preisen Dennis Bühler und Silvia Kleinle-Bühler vom Weingut Kleinle in Poppenweiler, Annette Fiss und Heidrun Entenmann von den Weingärtnern Marbach und Christian Kopp vom Weinbau Kopp in Neckarweihingen ihre Veranstaltung am kommenden Sonntag, 2. August, an. Von 11 bis 19 Uhr dreht sich oberhalb der Bergstirne zwischen Poppenweiler und Neckarweihingen alles um die steilen Ludwigsburger Weine. „Die Steillagen sterben immer mehr aus. Uns liegt der Erhalt der Kulturlandschaft am Herzen“, sagt Annette Fiss. „Die Arbeit in den Steillagen schafft niemand alleine. Das geht nur in Zusammenarbeit mit der Stadt Ludwigsburg und den Bürgern, denen wir unsere Weine näherbringen wollen“, sagt sie mit Hinblick auf die Veranstaltung.

Als Ersatz für die im vergangenen Jahr erstmals stattgefundenen Steillagentage hoch über den Felsenkanzeln zwischen Poppenweiler und Neckarweihingen haben die drei Weingüter in enger Kooperation eine kleine Veranstaltung geschaffen, um „nicht wieder in Vergessenheit zu geraten“. Die ersten Ludwigsburger Steillagentage im Juli 2019 waren ein voller Erfolg. Doch die für Juli 2020 geplante Wiederholung fiel der Coronakrise zum Opfer. Um auf die bedrohte Ludwigsburger Kulturlandschaft aufmerksam zu machen, entstand die Idee des ersten Ludwigsburger Kooperationsausschanks. „Ein kleines und feines Weinevent in coronakonformem Format“, heißt es seitens der Veranstalter.

Blickfang und Aushängeschild

„In den vergangenen zwei Jahren hat das Thema Steillagen und Steillagenweine in Ludwigsburg unheimlich Fahrt aufgenommen“, sagt Silvia Kleinle-Bühler. Beispielsweise werden seit Juni 2019 Weine von vier Weingütern, die Ludwigsburger Lagen bewirtschaften, bei Veranstaltungen und Empfängen der Stadt ausgeschenkt. Außerdem werden die Steillagenweine auch als Geschenke für Jubilare verwendet. Zuvor fanden die heimischen Steillagenweine bei städtischen Veranstaltungen kaum Anklang. „Es hat sich eine tolle Dynamik entwickelt und es wäre schade, wenn diese nun wieder verloren geht“, so Kleinle Bühler. Die Ersatzveranstaltung der Steillagentage sei somit eine tolle Chance für die drei heimischen Erzeuger, sich und ihre schwierige Arbeit in den Steillagen trotz Corona zu präsentieren.

Welchen ökologischen und auch touristischen Mehrwert die Steillagen mit sich bringen, wollen das Weingut Kleinle, Weinbau Kopp und die Weingärtner Marbach auch in diesem Jahr wieder präsentieren. „Die Steillagen sind Blickfang und Aushängeschild dieser Gegend“, so Dennis Bühler. Schwäbisches Fingerfood und weitere kleine Snacks zur Stärkung sollen den Tag abrunden. Auf der Bergstirne steht eine begrenzte Anzahl an Sitzplätzen bereit. Dort finden 60 Leute mit dem nötigen Abstand Platz. „Rund um die Sitzplätze herum sind Picknickmöglichkeiten vorhanden“, sagt Annette Fiss. „Die Leute müssen nur eine Decke mitbringen.“

Das attraktive Fleckchen zwischen Poppenweiler und Neckarweihingen biete den Besuchern gerade in dieser Zeit genügend Platz, um die Abstände einzuhalten. Das Marstall-Center stellt zudem rund 20 Liegestühle bereit, aus denen der Ausblick auf Poppenweiler, den Neckar, die Schleuse und die Zugwiesen bei einem Gläschen Wein in vollen Zügen genossen werden kann. „Die Besucher sollen bei uns schmecken, dass ein fantastischer Wein in den Ludwigsburger Steillagen angebaut wird“, sagt Heidrun Entenmann. „Wir wünschen uns eine Wertschätzung der Produkte aus den Steillagen“, so Christian Kopp zu einem der Ziele der Veranstaltung. „Auch die Akzeptanz für die Wertschöpfung spielt eine große Rolle.“

info: Das Weingut Kleinle, Weinbau Kopp und die Weingärtner Marbach schenken am kommenden Sonntag, 2. August, von 11 bis 19 Uhr an der Bergstirne zwischen Poppenweiler und Neckarweihingen ihre Steillagenweine aus. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.