Logo

Wichtiger Baustein für das Profil des Gymnasiums

Wichtiger_Baustein_fuer_das_Profil_des_Gymnasiums

BEILSTEIN. Überraschung nach den Sommerferien: Eine neunte Klassedes Herzog-Christoph-Gymnasiums Beilstein staunte über den neuen naturwissenschaftlichen Fachraum an ihrer Schule.

Gemeinsam mit Schulleiter Jochen Bär besuchte Bürgermeister Patrick Holl die Schüler im Rahmen ihres Unterrichts, um sich persönlich vom Ergebnis der langen Planungs- und Bauphase zu überzeugen. Bei der symbolischen Schlüsselübergabe war er besonders beeindruckt von den drei 3-DDruckern. „Es ist schon ein gewaltiger Unterschied zur eigenen Schulzeit, wenn man sieht, wie eigenständig die Schüler sich an komplizierte technische und naturwissenschaftliche Themen heranwagen“, sagte der Bürgermeister und ließ sich bereitwillig auf einen von den Schülern entwickelten Reaktionstest ein.

Jochen Bär und Abteilungsleiterin Dorit Zähringer bedankten sich für das Engagement des Schulträgers. Die Stadt Beilstein investierte 158 000 Euro in den Rück- und Neubau des Fachraums. „Für das naturwissenschaftliche Begabtenprofil des Gymnasiums, das vor drei Jahren startete, ist dies ein immens wichtiger Baustein“, bestätigte Abteilungsleiterin und NWTLehrerin Dorit Zähringer. (red)