Logo

Wieder Vollsperrung der B27 erforderlich

Arbeiten an der Gumpenbachbrücke gehen in neue Phase – Umleitung in Fahrtrichtung Ludwigsburg

Kornwestheim. Seit Anfang des Jahres laufen die Arbeiten für den Neubau der Gumpenbachbrücke, die an der B27 zwischen den Anschlussstellen Kornwestheim-Mitte und -Nord liegt. Die Arbeiten für die neue Brücke in Seitenlage sind nach Angaben des zuständigen Regierungspräsidiums (RP) Stuttgart inzwischen abgeschlossen, so dass der Verkehr in Fahrtrichtung Ludwigsburg auf das neue Bauwerk verlegt werden kann. Anschließend kann der Verkehr in Fahrtrichtung Stuttgart vom alten westlichen über das alte östliche Brückenbauwerk geführt werden. Diese Verkehrsführung sei erforderlich, um mit den Vorarbeiten für den Abbruch des westlichen Brückenbauwerks beginnen zu können.

Zur Einrichtung der neuen Verkehrsführung sind auf der B27 von Freitag, 27., bis Montag, 30. November, Sperrungen in beide Fahrtrichtungen erforderlich. Für den Rückbau der aktuellen Verkehrsführung muss die B27 in Fahrtrichtung Ludwigsburg von Freitag, 27. November, 19Uhr, bis Samstag, 28. November, 5Uhr, voll gesperrt werden. Der Verkehr wird an der Anschlussstelle Kornwestheim-Mitte ausgeleitet und über die Zeppelinstraße und die Theodor-Heuss-Straße auf die Stuttgarter Straße/Ludwigsburger Straße geführt und am Zubringer zur Anschlussstelle Ludwigsburg-Süd wieder auf die B 27 zurückgeleitet.

Die restlichen Arbeiten werden von Samstag, 28., bis Montag, 30. November ausgeführt. Dafür muss zeitweise jeweils ein Fahrstreifen in Fahrtrichtung Ludwigsburg und in Fahrtrichtung Stuttgart gesperrt werden.

Die Vorarbeiten für den Abbruch des westlichen Brückenbauwerks beginnen dann am Montag, 30. November und erfordern zeitweise eine Sperrung des rechten Fahrstreifens in Fahrtrichtung Stuttgart. Der Verkehr bleibt dabei aufrechterhalten, so das RP. Die Vorarbeiten werden voraussichtlich bis Mitte Dezember andauern. (red)