Logo

Japan

Faszinierendes Japan

11 Tage im Reich der roten Sonne vom 14. bis 24. September 2019

Torii. AdobeStock_12868941
Shinkanse
Sensoji Pagode Tokyo
See-Schrein Torii
Schreinb
Schreina
Ryokan
Ryokan
Ramen
Punk
Parkbr
M
M
Miyajima2
Miyajima
Manga neu
Lampions
Lampions beleuchtet2
Lampions beleuchtet
Kyoto, Tunnel. AdobeStock_162784594
Kyoto Tower
Kois
Kinkakuji, Gold. Pavillon. AdobeStock_215581907
Kinder. AdobeStock_33928175
Kind
Kind im Kimono
Katana
Kamakura
Japanisches Haus
Japangarten
Hochh
Hiroshima
Hiroshima. AdobeStock_165130138
Himeji
Himeji in Hayogo. AdobeStock_74018348
Heian Schrein, Kyoto. AdobeStock_76370040
Ginkaku-ji-Tempel
Geishas
Geisha2
Geisha von hinten
Geisha in Kyoto. AdobeStock_132212509
Fushimi-inari-taisha-Schrein
Fujiama
Fuji View Hotel
Fuji im September
Essen
DSC_1127a
Drachen
Drachen im Tempel
Br
aranvert hotel
A380freig.
A380
Zug mit Animes
Zimmerbeispiel
Zen-Garten. AdobeStock_89101733
Winkekatze
Weg
Umeda-Building. AdobeStock_63266082
Umeda2
Tori Itsukushima Schrein Miyajima
Tokyo
Tokyo, Park
Tokyo Zebrastreifen. AdobeStock_85603973
Tokyo Tag
Tokyo mit Fuji. AdobeStock_103930984
Tokyo mit Fuji 2. AdobeStock_103930984
Tokyo bei Nacht
Titelseite
Tempelberg
Tempel Kyoto
Tempel Abendrot
Teezeremonie
Teegeschirr
Teefelder
Teefelder mit Fuji
Sushi
Sumo. AdobeStock_176712361
Stra
Stadtbild Tokyo2
Stadtbild Tokyo
Sonnenschirme
Japan.

Bequem und sicher reisen Deutsch­sprechende Reiseleitung

PDF: Reiseanmeldung

 

Inklusive:

  • Flug, Halbpension, 4-Sterne-Hotels, die meisten Ausflüge
  • Tokyo und Nikko
  • Kamakura und Himeji
  • Hiroshima
  • Insel Miyajima
  • Kyoto und Nara
  • Fuji-Hakone-Nationalpark
  • Fahrt mit dem Shinkansen

 

Zusätzlich buchbar:

  • Kobe-Fleisch-Restaurant
  • Gästehaus Ryokan
  • Sumo-Ringkampf
  • Sushi-Kurs

 

Faszinierendes Japan

11 Tage im Reich der roten Sonnevom 14. bis 24. September 2019

Japan bietet eine Vielfalt an Eindrücken in einem faszi­nierenden Spannungsverhältnis von Tradition und Mo­derne. Altes Brauchtum und westlicher Lebensstil bilden ein weitgehend harmonisches Miteinander und stellen die Kulturlandschaften in einen reizvollen Kontrast zu den pulsierenden Metropolen des Landes.

 

Sie lernen zunächst die Supercity Tokyo mit ihrer ultra­modernen Architektur kennen, dann das historische Nikko mit seinem großartigen Tempel- und Schreinbezirk. Inbegriff Japans schlechthin ist der Fujiyama bzw. Fuji-san, den Sie nach einem Abstecher in das alte Kamakura im Fuji-Hakone-Nationalpark bewundern. Dann geht es rasend schnell mit dem Hochgeschwindigkeitszug Shinkansen nach Himeji und weiter per Bus nach Hiroshima, tragisch-historischer Schauplatz des ersten Atombombenabwurfs.

 

Auf der verträumten kleinen Insel Miyajima mit dem berühmten roten Schreintor (siehe Prospektvorderseite) tauchen Sie tief in das alte Japan ein. Dem alten Kaiserreich begegnen Sie auf Streifzügen durch buddhistische Tempel, Zen-Klöster und zauberhafte japanische Gärten in Kyoto und Nara.

 

Neben all den Glanzlichtern Japans kommen Sie intensiv mit einer fremden Kultur und deren alltäglichen Lebensformen in Kontakt. Ihr individueller, deutschsprachiger Reiseleiter bringt Ihnen das Land, seine Geschichte und Bewohner in fachkundigen Führungen und Erläuterungen näher.

 

Die Reise wird mit maximal 2 Gruppen à 35 Personen durchgeführt.

Melden sich mehr als 70 Personen an, wird ein zweiter Reisetermin ausgeschrieben.

 

1. Tag: Samstag, 14. September 2019

 

Flug Deutschland – Japan

Bustransfer von Ludwigsburg Bärenwiese zum Flughafen Frankfurt (1. Gruppe) bzw. München (2. Gruppe). Nonstop-Nachtflug nach Tokyo mit Lufthansa nachmittags ab München oder am frühen Abend ab Frankfurt/Main. Flugzeit ca. 11 Stunden. Zeitunterschied zu Deutschland: 7 Stunden voraus.

 

2. Tag: Sonntag, 15. September 2019

 

Ankunft in Japan

Heute Mittag heißt es „Yōkoso“ – herzlich willkommen –
in Tokyo am Flughafen Haneda. Nach der Landung werden Sie von Ihrem Reiseleiter empfangen, der Sie während der ganzen Reise betreut. Er begleitet Sie mit dem Bustransfer zu Ihrem zentral gelegenen Hotel in Tokyo. Nutzen Sie den Rest des Tages für erste eigene Eindrücke in der Megacity; der Zimmerbezug des Hotels für die nächsten 3 Nächte erfolgt am Nachmittag. Am Abend erwartet Sie ein erstes gemeinsames Abendessen im Hotel.

 

Fakultativ: Lassen Sie Ihre Japanreise gleich mit einem Paukenschlag beginnen und verschaffen Sie sich bereits am ersten Tag einen tiefen Einblick in die Kultur Japans. Besuchen Sie noch am Nachmittag ein traditionelles Sumo-Turnier. Preis inkl. Hoteltransfer € 65.

 

3 Übernachtungen im 4-Sterne-Hotel Metropolitan in Tokyo.

 

3. Tag: Montag, 16. September 2019

 

Tokyo

Die Riesenmetropole präsentiert sich Ihnen mit höchst unterschiedlichen Gesichtern. Zum Auftakt besuchen Sie den großen Fischmarkt, wo Sie in den Außenbereichen des Marktes viele Stände mit ihrem reichhaltigen Angebot sehen und das quirlige Markttreiben erleben.

Im Anschluss steht der Meiji-Schrein auf dem Programm. Die in einen weitläufigen Park eingebettete Gedenkstätte symbolisiert die starke Verbindung des Kaiserhauses mit dem Shinto, der alten Naturreligion Japans.

 

Einen imposanten Akzent der Vertikale setzt der ultra­moderne Multiplex Roppongi Hills Mori Tower. Auf seiner Aussichtsetage bietet sich Ihnen ein großartiger Panoramablick über das schier unendliche Häusermeer der japanischen Hauptstadt.

 

Vor dem Kaiserpalast legen Sie einen Fotostopp an der Nijubashi-Brücke ein. Im vornehmen Stadtviertel Ginza genießen Sie bei einem Bummel das modische Flair eleganter Boutiquen und Geschäfte.

Auf dem Weg nach Asakusa erwartet Sie eine kurzweilige Bootsfahrt auf dem Sumida-Fluss. Am Ufer entdecken Sie weitere unterschiedliche Gesichter der Stadt. Im traditionellen Stadtteil Asakusa angekommen, mischen Sie sich unter die Gläubigen im buddhistischen Kannon-Tempel. Der Weg dorthin führt über die belebte Ladenstraße Nakamise-dori und durch das Donnertor mit seiner 750 kg schweren Laterne.

 

Nach einem erlebnisreichen Tag genießen Sie in Begleitung Ihres Reiseleiters das Abendessen in einem japanischen Izakaya, einem Bar-Restaurant in der Nähe Ihres Hotels.

 

 

 

Auswärts Essengehen: Sowohl heute als auch an den darauf­folgenden Tagen haben Sie stets die Möglichkeit, mit Ihrem japanischen Reiseleiter entweder einen Mittagsimbiss einzunehmen oder, falls bereits ein Mittagessen vorgesehen ist, im Hotel oder auswärts Ihr Abendessen einzunehmen. Ihr Reiseleiter wird Ihnen in diesem Fall beim Bestellen und Bezahlen behilflich sein. Eine Hauptmahlzeit täglich ist im Reisepreis bereits enthalten.

 

4. Tag: Dienstag, 17. September 2019

 

Tagesausflug nach Nikko

Etwa 140 km nördlich der Hauptstadt liegt eine der schönsten Städte Japans: Nikko, die Sonnenschein-Stadt. Eingerahmt von der landschaftlichen Schönheit des Nikko-Nationalparks breitet sich ein weitläufiger Schrein- und Tempelbezirk (Unesco-Weltkulturerbe)
in der hügeligen Umgebung des Städtchens Nikko aus. Herausragende Glanzlichter sind der Taiyuin-Tempel und die unzähligen Schöpfungen der Holzschnitzkunst
am Toshogu aus dem 17. Jahrhundert, zur Zeit der Blüte
von Kunst und Architektur. Er ist Nikkos wichtigster Schrein und zugleich Mausoleum des ersten Tokugawa-Shoguns. Während des Tages nehmen Sie ein gemeinsames Mittagessen ein. Am frühen Abend Rückkehr nach Tokyo. Ihr Reiseleiter wird Ihnen während des Tages einen Vorschlag für das Abendessen unterbreiten und Sie gerne auch begleiten. Ansonsten steht Ihnen der Abend zur freien Verfügung.

 

Fakultativ: Heute Abend haben Sie die Möglichkeit, in einem besonderen Restaurant ein Kobe-Rindersteak zu genießen. Mindestteilnehmerzahl: 15 Personen. Preis inkl. Hoteltransfer € 180.

 

 

Kobe-Rind: Das Fleisch der Tajima-Rinder aus der Region Kobe zählt zu den exzellentesten Fleischsorten der Welt. Die Fütterung der freilaufenden Kobe-Rinder ist eine Wissenschaft für sich. Ihr Fleisch hat eine besonders mürbe Struktur und gleichmäßige Marmorierung, was es so einzigartig und auch entsprechend teuer macht.

 

5. Tag: Mittwoch, 18. September 2019

 

Tokyo – Kamakura – Fuji-Hakone-Nationalpark

Eine etwa einstündige Busfahrt bringt Sie am Morgen an die Pazifikküste nach Kamakura, im späten 12. Jahr­hundert  Sitz des ersten Shogunats. Sie besichtigen den Hasedera-Tempel mit Tausenden Jizo-Schutz­heiligen der ungeborenen Kinder und dem berühmten Großen Buddha.

 

Weiterfahrt in den Fuji-Hakone-Nationalpark. Auf einer Bootstour In der Bergwelt Hakones kommen vor allem  Naturliebhaber auf ihre Kosten, denn bei klarer Sicht bieten sich fantastische Impressionen des heiligen Berges
Fuji-san, besser bekannt als Fujijama. Der 3776 m hohe Vulkan ist berühmt für seine ebenmäßige Form und wurde als heiliger Ort und Quelle künstlerischer Inspiration in die Liste des Unesco-Welterbes aufgenommen. Nach dem Bezug Ihres Zimmers treffen Sie sich wieder zum gemeinsamen Abendessen im Hotel. Am Abend bietet sich Ihnen im Hotel auch die Gelegenheit zum Bad in einem typisch japanischen Onsen.

 

Bitte beachten Sie: Die Fahrt mit dem Shinkansen am kommenden Tag gestattet keine Mitnahme von großem Gepäck. Damit Sie bequem reisen können, wird Ihr Hauptgepäck bereits heute Vormittag nach Hiroshima transportiert. Es erwartet Sie in Ihrem Hotel in Hiroshima. Ihnen steht Ihr Hauptgepäck für die Übernachtung im Fuji-Hakone-Nationalpark demzufolge nicht zur Verfügung. Bitte packen Sie für diese Übernachtung ein kleines Handgepäck mit dem Nötigsten.

 

1 Übernachtung im 4-Sterne-Hotel Hilton Odawara Resort & Spa im Fuji-Hakone-Nationalpark.

 

Fakultativ: Auf Wunsch können Sie die heutige Nacht auch in einem typischen Ryokan, einem traditionellen japanischen Gästehaus verbringen (keine Hotel-Klassi­fi­zierung). Übernachtung inkl. Abendessen und Onsen € 250 p. P. Aufgrund des begrenzten Kontingentes ist leider keine Einzelzimmerbuchung möglich.

 

 

Onsen: Das traditionelle japanische Onsen (heißes Wasser bzw. heiße Quelle) ist ein Thermalbad, das der Entspannung und Körperpflege dient. Für Japaner gehört der Besuch in einem Onsen zum guten Ton, verlangt aber eine gewisse Etikette, über die man sich zuvor informieren sollte.

 

Ryokan: Ein Ryokan ist ein traditionelles japanisches Gästehaus, das zumeist privat geführt wird. Zu  beachten ist, dass Schuhe bereits am Eingang abgelegt werden. Die durch Schiebetüren getrennten Räume sind zumeist sehr hellhörig. Es wird an niedrigen Tischen gegessen und später in Futon-Betten auf Bodenniveau geschlafen.

 

6. Tag: Donnerstag, 19. September 2019

 

Fuji-Hakone-Nationalpark – Himeji – Hiroshima 

Eine frühe Busfahrt bringt Sie nach Mishima, dem Ausgangspunkt Ihrer Fahrt mit dem Superexpresszug Shinkansen nach Himeji. Pünktlichkeit, modernste Technik und Komfort der japanischen Bahn werden Sie begeistern. Die knapp 525 km lange Strecke legt der Shinkansen in weniger als 3 Stunden zurück.

 

Am Bahnhof Himeji erwartet Sie Ihr Reisebus. Vor der Weiterfahrt nach Hiroshima besichtigen Sie die strahlende „Burg des weißen Reihers“ (Unesco-Weltkulturerbe) und genießen Ihr Mittagessen. Japans größte und schönste Burg wurde im 17. Jahrhundert zu ihrer heutigen Form ausgebaut und erstrahlt nach umfas­sender Restaurierung wieder in ihrer ganzen Pracht.

 

Nach Ankunft in Ihrem Hotel und Zimmerbezug steht Ihnen der Abend zur freien Verfügung. Ihr Reiseleiter unterbreitet Ihnen bereits während des Tages einen Vorschlag für das Abendessen und wird Sie auch gerne begleiten.

 

2 Übernachtungen im 4-Sterne-Hotel Sheraton Grand Hiroshima in Hiroshima.

 

Shinkansen: Seit den Sechzigerjahren verbindet der Hochgeschwindigkeitszug Shinkansen Tokyo und Osaka und fährt seit Jahrzehnten in Höchstgeschwindigkeiten zwischen 300 und 400 km/h. Die Pünktlichkeit der Züge ist geradezu legendär, Service und Ablauf während der Fahrt und bei Stopps sind in höchstem Maße professionell organisiert.

 

7. Tag: Freitag, 20. September 2019

 

Hiroshima und Ausflug auf die Insel Miyajima 

Morgens werden Sie im heutigen modernen Hiroshima mit Japans Kriegsvergangenheit konfrontiert. Sie be-
suchen die Gedenkstätten mit dem Friedensmuseum und spazieren durch den eindrucksvollen Friedenspark zum „Atombomben-Dom“.

Am Nachmittag unternehmen Sie einen Ausflug auf die heilige Insel Miyajima. Bei Flut spiegelt sich das berühmte Tor des Itsukushima-Schreins, Japans wohl schönster Kultstätte des Shinto, rot glänzend im Wasser – ein besonders beliebtes Fotomotiv. Am frühen Abend Rückkehr zum Hotel in Hiroshima.

Zum Abendessen begeben Sie sich mit Ihrer Reise­leitung in ein landestypisches Okonomiyaki-Restaurant.

 

Okonomiyaki: Der Besuch eines Okonomiyaki-Restaurants gestaltet sich für Japanbesucher zu einer kulinarischen Entdeckungsreise: Die beliebte Okonomiyaki, eine „japanische Pizza“ oder Art Crêpes, wird mit Fleisch oder Meeresfrüchten angerichtet und gilt als eine besonders schmackhafte, typisch japanische Delikatesse.

 

8. Tag: Samstag, 21. September 2019

 

Hiroshima – Nara – Kyoto

Morgens starten Sie mit dem Bus nach Nara, der Wiege der japanischen Kultur. Nara war im 8. Jahrhundert die erste Hauptstadt Japans, von der aus dauerhaft regiert wurde. Zu Fuß erkunden Sie die einzelnen Besichtigungspunkte und können bei einem Spaziergang durch den Nara-Park zahmes Rotwild beobachten.

 

Besonderes Glanzlicht des Tages, mit gleich zwei Superlativen, ist der Daibutsu, die größte bronzene Buddha-Statue der Welt. Er wird im Todaiji-Tempel, einem der weltweit größten Holzgebäude, verehrt. Entlang des Weges zum Kasuga-Schrein wird Sie die einzigartige Atmosphäre Tausender Stein- und Bronze­laternen in ihren Bann ziehen.

Am späten Nachmittag führt Ihre Reise weiter nach Kyoto. Nach dem Hotel-Check-In, gemeinsames Abendessen im Hotel.

 

3 Übernachtungen im 4-Sterne-Hotel Grand Prince in Kyoto.

 

9. Tag: Sonntag, 22. September 2019

 

Kyoto

In Kyoto schlägt das historische, kulturelle und auch touristische Herz Japans. Die auf drei Seiten von Bergen umrahmte und über 1100 Jahre alte Kaiserstadt kann unter anderem mit unglaublichen 2000 Tempeln, Pagoden und Schreinen aufwarten, von denen 17 zum Weltkulturerbe der Unesco zählen.

 

Auf Ihrem ausgewählten Besichtigungsprogramm stehen der Ryoanji-Tempel mit seinem berühmten Zen-Garten, die reizvolle Anlage des Goldenen Pavillons (Kinkakuji) und das Nijo-Schloss des Tokugawa-Shogunats, in dem Sie sich in das Palastleben alter Tage zurückversetzt fühlen.

 

Nach dem gemeinsamen Mittagessen locken die zahlreichen Geschäfte entlang der Straßen Shijo und Kawaramachi zu einem Shopping-Bummel. Freuen Sie sich auch auf einen Besuch der traditionellen Kyotoer Marktstraße Nishiki-dori. Nirgendwo sonst lässt sich die schier unendliche Vielfalt der berühmten japanischen Küche so hautnah und eindrucksvoll erkunden.

 

Der Abend steht Ihnen wieder zur freien Verfügung. Ihr Reiseleiter wird Ihnen während des Tages einen Vorschlag für das Abendessen unterbreiten und Sie gerne auch begleiten.

 

10. Tag: Montag, 23. September 2019

 

Kyoto: Ganztägig Freizeit – Fakultativ: Sushi-Kurs  oder Ausflug „Kyoto entdecken“

Heute bietet sich Ihnen die Gelegenheit, einen ganzen Tag auf eigene Faust auf Entdeckungstour zu gehen. Allerdings sollten Sie sich zum Abschiedsabend wieder rechtzeitig im Hotel einfinden.

 

Fakultativ: Machen Sie etwas, von dem Sie hinterher noch lange erzählen können. Nehmen Sie teil an einem Sushi-Kurs und lernen Sie, wie diese Spezialität traditionell zubereitet wird, € 78.

 

Fakultativ: Oder Sie wollen zusammen mit Ihrem Reiseleiter weitere sehenswerte Highlights der alten Kaiserstadt besuchen. Per Bus erreichen Sie zunächst den
 Silbernen Pavillon (Ginkakuji) im Nordosten der Stadt. Am Heian-Schrein bestaunen Sie Japans größtes Schreintor und schlendern durch die reizvolle Gartenanlage.

 

Nächstes Glanzlicht ist der Fushimi-Inari-Schrein, dessen schier endlose Schreintor-Galerien zu einem Spaziergang einladen. Um die Mittagszeit nehmen Sie einen kleinen Snack ein, bevor am Nachmittag eine landestypische Tee-Zeremonie auf dem Programm steht. Sie ist eine viele Jahrhunderte alte Tradition und hat bis heute große kulturelle Bedeutung in Japan.

 

Gemeinsamer Abschlussabend: Das Ende Ihrer Japan-Reise soll mit einem gebührenden Abschluss gefeiert werden. So steht der heutige Abend im Zeichen traditioneller Kyotoer Kultur. Der Bus bringt Sie zu einem japanischen Gasthaus inmitten einer reizvollen Park­anlage im Osten Kyotos. Dort genießen Sie ein schmackhaftes Shabu-Shabu-Fleischfondue.

 

Höhepunkt des Abends ist der etwa einstündige Besuch einer jungen Kyotoer Maiko und ihrer Begleitdame. Nach zwei kunstvollen Tänzen zu den Klängen der Shamisen steht Ihnen die Maiko für Ihre Erinnerungsfotos zur Verfügung. Sie werden erleben, dass das alte Japan hinter der ultramodernen Fassade des Landes weiterlebt.

 

Maiko und Geisha: Eine Maiko (tanzendes Mädchen) nennt man in Kyoto eine Geisha in Ausbildung. Eine Geisha wiederum ist eine  japanische Unterhaltungskünstlerin, die traditionelle japanische Künste darbietet. Traditionell ist eine Geisha eine exquisite Alleinunterhalterin im doppelten Wortsinne.

 

 

11. Tag: Dienstag, 24. September 2019

 

Rückflug nach Deutschland

„Sayonara Japan“ – auf Wiedersehen, Japan. Es erfolgt ein sehr früher Bustransfer zum Flughafen Nagoya bzw. Osaka für den geplanten Vormittagsflug zurück nach Frankfurt/Main (beide Gruppen). Anschließend Bustransfer nach Ludwigsburg zur Bärenwiese. Eine eindrucksvolle Reise geht zu Ende.

 

Programmänderungen, insbesondere in der Reihen­folge des Ablaufes, vorbehalten.

An- und Abreisetag dienen ausschließlich zur Erbringung der Beförderungsleistung.

 

 

Mindestteilnehmerzahl: 20 Personen.

Bei Nichterreichen der genannten Mindestteilnehmerzahl wird das Recht vorbehalten, die Reise bis 4 Wochen vor Reisebeginn abzusagen. Anzahlung pro Person 20 % des Reisepreises, spätestens 8 Tage nach Erhalt der Reisebestätigung. Restzahlung 4 Wochen vor Reisebeginn, jeweils direkt an die AtourO GmbH. Programm- und Hoteländerungen durch unvorhersehbare Ereignisse vorbehalten. Es gelten die Allgemeinen Geschäfts­bedingungen des Veranstalters AtourO GmbH, Ludwigsburg.

 

Reisepreis pro Person: im Doppelzimmer € 3.599,–

 

 

Eingeschlossene Leistungen:

 

  • Bustransfer von Ludwigsburg Bärenwiese zum Flughafen München bzw. Frankfurt und zurück
  • Linienflug Nonstop ab München bzw. Frankfurt nach Tokyo/Haneda und ab Osaka/KIX bzw. Nagoya zurück
    nach Frankfurt in der Economy-Class. (Vorgesehene Fluggesellschaft: Lufthansa)
  • Flughafensteuern/Sicherheitsgebühren, Kerosinzuschlag: Stand Juli 2018
  • Bustransfers in Japan Flughafen–Hotel–Flughafen
  • 9 Übernachtungen in 4-Sterne-Hotels (Landeskategorie), Unterbringung im Doppelzimmer
  • Frühstück von Tag 3 bis 10
  • 3 x Mittagessen; 5 x Abendessen laut Programm, davon 3 x im Hotel, 5 x auswärts in Restaurants
  • 1 x Japanischer Abschiedsabend mit traditionellen Vorführungen und Shabu-Shabu-Essen
  • Shinkansen-Superexpress-Fahrt Mishima – Himeji am 6. Reisetag auf reservierten Plätzen in der 2. Klasse
  • Separater Gepäcktransport Tokyo–Hiroshima über Nacht
  • Alle Besichtigungen mit dem Reisebus bzw. mit öffentlichen Verkehrsmitteln inkl. Eintrittsgeldern laut Programm
  • Örtliche, Deutsch sprechende Reiseleitung vom 2. bis 11. Tag in Japan
  • Ausführliche Reiseunterlagen mit einem Japan-Reiseführer je gebuchtem Zimmer
  • Verlagsbegleitung durch die LKZ
  • Begleitung des Veranstalters AtourO
  • Alle Kundengelder sind bei der R+V- Versicherung abgesichert

 

Nicht eingeschlossene Leistungen:

  • Getränke während der eingeschlossenen Hauptmahlzeiten
  • Weitere Mahlzeiten
  • Touristensteuer. Ab dem Jahr 2019 plant Japan die Einführung einer Touristensteuer, die vor Ort an der Hotelrezeption zu entrichten ist. Derzeit liegen noch keine genauen Angaben zur Höhe vor und ab wann sie eingeführt wird
  • Landestypische Trinkgelder. Empfehlung € 3,00 täglich p. P. für die Reiseleitung und € 2,00 täglich p. P. für die Busfahrer
  • Persönliche Ausgaben

 

Zusätzlich buchbar, jeweils pro Person:

  • Doppelzimmer zur Alleinbenutzung während der ganzen Reise: € 745
  • Besuch eines Sumo-Turniers in Tokyo am 2. Tag,
    Mindestteilnehmerzahl 20, inkl. Hoteltransfer: € 65
  • Abendessen mit Kobe-Beef im Restaurant in
    Tokyo am 4. Tag, Mindestteilnehmerzahl 15, inkl. Hoteltransfer: € 180
  • Eine Übernachtung im Ryokan mit Abendessen im Fuji-Hakone Nationalpark
    am 5. Tag, Mindestteil­nehmerzahl 35, nur im Doppelzimmer buchbar: € 240
  • Teilnahme an einem Sushi-Kurs in Kyoto am 10. Tag,
    Mindestteilnehmerzahl 20: € 78
  • oder: Ganztagesausflug „Kyoto entdecken“ am 10. Tag,
    mit Mittagssnack, Mindestteilnehmerzahl 30: € 25

 

Reiseveranstalter:

 

AtourO GmbH

Martin-Luther-Straße 69, 71636 Ludwigsburg

Telefon (07141) 70236-0

Telefax (07141) 70236-77

info@atouro.de

www.atouro.de

 

 

Reisevermittler:

 

Ludwigsburger Kreiszeitung

Körnerstraße 14–18, 71634 Ludwigsburg

Telefon (07141) 130-219 oder -317

Telefax (07141) 130-345

E-Mail leserreisen@lkz.de

www.lkz.de

 

 

Persönliche Beratung und Buchung durch Mitarbeiter des Reiseveranstalters AtourO:

 

Mittwoch, 26. September 2018,
und Donnerstag, 27. September 2018,

jeweils von 9 bis 18 Uhr in den Räumen der Ludwigsburger Kreiszeitung.