1. Startseite
  2. Lokales
  3. Blaulicht
Logo

Drei Verletzte bei Unfall zwischen Vaihingen und Aurich
18-Jähriger zu schnell und offenbar ohne Führerschein unterwegs

Zwei 18-Jährige sind am späten Mittwochabend bei einem Verkehrsunfall auf der Landesstraße 1125 zwischen Vaihingen und Aurich schwer verletzt worden.

Ein 63-jähriger BMW-Fahrer fuhr gegen 23.20 Uhr in Richtung Aurich, als ihm ein VW entgegenkam. Weil der 18-jährige Fahrer mutmaßlich mit überhöhter Geschwindigkeit unterwegs war, geriet er in einer Kurve auf die Gegenfahrbahn und kollidierte mit dem Wagen des 63-Jährigen, teilte die Polizei mit. Beide Autos wurden durch die Wucht der Kollision auf eine angrenzende Ackerfläche abgewiesen und kamen dort zum Stehen. Der Rettungsdienst brachte den 18-Jährigen sowie seinen gleichaltrigen Beifahrer mit schweren Verletzungen ins Krankenhaus. Der BMW-Fahrer erlitt leichte Verletzungen und wurde ebenfalls ins Krankenhaus transportiert. Beide Autos wurden abgeschleppt. Der Schaden beläuft sich laut Polizei auf insgesamt etwa 15000 Euro. Ohne Führerschein unterwegs Nach bisherigen Erkenntnissen der Polizei hatte der 18-jährige Fahrer keinen Führerschein. (red)